Wer war der Fahrer?

Unfall auf B588: BMW reisst Schild um

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Reischach - Ein Unfall hat sich am Sonntag auf der B588 bei Reischach ereignet. Ein BMW kam nach rechts von der Straße ab und riss ein Verkehrsschild nieder. Danach gab es mehrere Anzeigen:

UPDATE, Montag, 11 Uhr:

Am Sonntag, den 6. Dezember, gegen 16.40 Uhr, kam ein 21-jähriger Autofahrer aus Tann auf der B588 zwischen Reischach und Neuötting, Höhe Hochmühle, von der Straße ab. Dabei überfuhr er einen Straßenpfosten und kam dann am Rand einer Wiese zum Stehen.

Der 21-Jährige, bei dem eine Alkoholisierung von 1,68 Promille festgestellt wurde, wechselte unmittelbar nach dem Unfall die Sitzposition mit seinem 32-jährigen Beifahrer aus Ungarn, was jedoch von Zeugen beobachtet wurde. Bei dem 21-Jährigen, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Den 21-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der 32-Jährige wird wegen Beihilfe zum Fahren ohne Fahrerlaubnis

Die Erstmeldung:

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der B588 bei Reischach gekommen. Laut Informationen von vor Ort, war ein mit zwei Personen besetzter BMW war von Reischach kommend in Fahrtrichtung Neuötting unterwegs. Kurz vor der Hochmühle kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte mehrere Meter in einer angrenzenden Wiese entlang, riss ein Verkehrsschild nieder und kam an einer Bordsteinkannte zum Stillstand. 

Zunächst gaben die beiden Männer an, dass der 32-jährige Ungar gefahren sei, während sein Freund, ein 21-jähriger Rumäne, sich auf dem Beifahrersitz befand. Wie sich vor Ort jedoch herausstellte, dürfte wohl der 21-Jährige gefahren sein.

Bei dem 21-Jährigen wurde anschließend ein Alkoholwert von über einem Promille festgestellt, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde. Da der als Fahrer beschuldigte junge Mann einen deutschen Wohnsitz im Kreis Rottal-Inn hat, konnte er nach der Blutentnahme und der Vernehmung bei der Polizei wieder gehen. Der 32-jährige Beifahrer hingegen musste bei der Befragung, welche von einem Dolmetscher begleitet wurde, einen Zustellungsbevollmächtigten nennen. 

Ein Richter ordnete neben der Sicherstellung des Unfallfahrzeugs auch die Sicherstellung von Kleidungsteilen der beiden Männer an, um so eindeutig nachweisen zu können, dass der als Fahrer beschuldigte 21-Jährige auch wirklich hinterm Steuer saß. Das Unfallfahrzeug, ein 3er BMW E36 Touring, gehört dem Vater des 21-Jährigen. Die Feuerwehr Reischach war mit drei Fahrzeugen und ca. 20 Mann im Einsatz.

Unfall auf der B588 bei Reischach

Timebreak21/Pressemeldung Polizei Altötting

Zurück zur Übersicht: Reischach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser