Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

VW Bus rammt Mercedes auf schmaler Straße

+

Reischach - Auf schmalen Straßen sollte man besonders vorsichtig fahren. Diesem Rat folgte ein VW Bus-Fahrer aber offenbar nicht, der am Morgen einen Mercedes frontal rammte.

Zu einem Verkehrsunfall im Gemeindebereich Reischach ist es am Samstagvormittag gegen 8.15 Uhr gekommen. Auf einer kleinen Gemeindestraße bei Großillenberg, welche eigentlich nur für ein Fahrzeug von der Breite her ausgelegt ist, trafen sich im Begegnungsverkehr ein Mercedes und ein VW Bus eines Paketzustellers und stießen zusammen.

Unfall bei Großillenberg

 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21
 © Timebreak21

Informationen vor Ort zufolge ist davon auszugehen, dass der Paketzusteller mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Gemeindestraße unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß schob dieser den Mercedes noch etwa sechs Meter zurück. Eine Person wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Feuerwehr Reischach und die SEG Reischach waren vor Ort.

Timebreak21

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion