Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Sperrung des Geh- und Radweges entlang der B588 bei Reischach

Reischach - Aufgrund von Straßenschäden insbesondere in Form von Rissen, Verdrückungen und Ausbrüchen wird das Staatliche Bauamt Traunstein den entlang der B588 verlaufenden Geh- und Radweg zwischen dem Antoniusweg in Reischach und dem Weiler Mittermühl sanieren.

Es ist im Wesentlichen vorgesehen, in diesem Streckenabschnitt eine neue Verschleißschicht im Hocheinbau aufzubringen. Bei tiefergehenden Schadstellen ist lokal begrenzt auch eine Erneuerung der vorhandenen Asphalttragschicht vorgesehen. Außerdem sind am Radwegrand vorhandene Rasengittersteine zu erneuern bzw. anzupassen.


Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich knapp zwei Wochen und beginnen am Montag, den 21. September und enden voraussichtlich am Freitag, den 2. Oktober. Während der Straßenbauarbeiten wird der im Zuge der B588 verlaufende kombinierte Geh- und Radweg zwischen dem Antoniusweg in Reischach und dem Weiler Mittermühl für den Fußgänger- und Radfahrerverkehr voll gesperrt.

Da für die Asphaltierungsarbeiten gute Wetterbedingungen vorhanden sein müssen, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern oder verschieben. Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anwohner für die unvermeidbaren Behinderungen um Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Jan Woitas

Kommentare