Bürger schockiert über Gewaltverbrechen

Familiendrama in Reischach: Gab es auf Facebook Hinweise für die Tat?

+
In diesem Haus soll Bastian L. das schlimme Verbrechen begangen haben.
  • schließen

Reischach – Bastian L. (26) soll seinen Vater gewaltsam getötet haben. Das Motiv der Tat ist weiterhin unklar. Einige Bürger reagieren geschockt nach dieser Meldung.

Unvorstellbar, dass es zu solch einer Tat hier im Ort gekommen ist“, erzählt eine Anwohnerin vor Ort. Nicht ganz 3.000 Einwohner zählt die Gemeinde Reischach, in der amDonnerstagmorgen, 20. Juni, Bastian L. (26) seinen Vater gewaltsam getötet haben soll. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gebe es keinerlei Zweifel, dass der 26-Jährige diese Tat begangen hat. „Als ich von dieser Nachricht gehört habe, war ich schockiert“, berichtet ein anderer Bürger aus Reischach. Eine solche Tragödie kenne man nur aus dem Fernsehen. Das Motiv ist bislang noch nicht klar.

Allerdings wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen "psychischer Auffälligkeiten" eine Unterbringung in eine geschlossenen Abteilung einer entsprechenden Fachklinik beantragt. Derzeit befindet sich Bastian L. noch in einem Krankenhaus, daer sich nach der Tat selbst schwer verletzt haben soll. Wie es zu den Verletzungen kam, ist bisher nicht bekannt.

Motiv-Hinweise auf Facebook?

Auf seinem Facebook-Profil hat der Täter einige Beiträge geteilt, die in diesem Zusammenhang viel Interpretationsspielraum lassen. „Ich bin lieb zu den Menschen, die lieb zu mir sind. Die restlichen können mich...“, „Respekt fängt beim Zuhören an“ oder „Umgib dich nicht mit Menschen, die dir nicht gut tun.“ Und zuletzt postete er am 15. Juni einen Beitrag: "Ich bin nicht arrogant. Ich habe nur einen Punkt in meinem Leben erreicht, wo ich keine Zeit mit Leuten vergeude, die mir auf den Sack gehen..."

Wie die PNP berichtet, habe esin der jüngeren Vergangenheit des öfteren Streit innerhalb der Familie gegeben. Ob es zwischen dieser Vermutung und den geteilten Inhalten eine Verbindung gibt, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Fakt ist aber, dass Bastian auch seine Mutter angegriffen hat, die sich jedoch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.

Familiendrama in Reischach: Sohn tötet Vater

Naturfreund Bastian

Nach dieser grausamen Tat, wurde Bastian von der Polizei in einem Waldstück in der Nähe von Reischach gefasst. Wollte er fliehen oder sich in der Natur zurückziehen? Auf jeden Fall schien Bastian sehr naturverbunden zu sein und teilte regelmäßig entsprechende Beiträge oder Artikel, wie zum Beispiel „Bäume umarmen: Warum die Liebe zur Natur so heilbringend ist“.

Es bleiben jedenfalls viele offene Fragen, die hinter dieser Tragödie stecken. Die Ermittlungen der Kripo und der Staatsanwaltschaft dauern noch an.

jz

Zurück zur Übersicht: Reischach

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT