Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Glasfasererschließung des Rathauses

Gemeinde Reischach erhält Förderbescheid der Bayerischen Gigabitförderung

Auf Anfrage von Landtagsabgeordnetem Martin Huber teilte der Staatsminister für Finanzen und Heimat mit, dass der Gemeinde Reischach eine Zuwendung im Rahmen der Glasfasererschließung des Rathauses zugesagt wurde.

Die Meldung im Wortlaut:

Reischach - Auf Anfrage von Landtagsabgeordnetem Martin Huber teilte der Staatsminister für Finanzen und Heimat Albert Füracker mit, dass das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung der Gemeinde Reischach eine Zuwendung im Rahmen der Glasfaser/WLAN Richtlinie für die Glasfasererschließung des Rathauses in Höhe von 20.000 Euro zugesagt hat.

MdL Martin Huber: „Es freut mich sehr, dass in meinem Stimmkreis Altötting, der geförderte Glasfaserausbau kräftig unterstützt wird. So kommen wir dem gemeinsamen Ziel einer flächendeckenden Gigabitversorgung wieder ein deutliches Stück näher“.

Pressemeldung des Stimmkreisbüro Martin Huber, MdL

Rubriklistenbild: © pixabay/moerschy

Kommentare