Schwerer Arbeitsunfall in Pleiskirchen

Strommast bricht ab - Elektriker fällt rund 6 Meter in die Tiefe

Pleiskirchen - Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch in Pleiskirchen ereignet. Ein Elektriker aus dem Landkreis Traunstein stürzte rund 6 Meter in die Tiefe.

Am Mittwoch, 12.04.17, gegen 09.55 Uhr, stieg ein 40-jähriger Elektriker aus dem Landkreis Traunstein wegen Wartungsarbeiten auf einen hölzernen Strommasten bei Unterbuchbach. Dabei war er ordnungsgemäß ausgerüstet und gesichert. 

Plötzlich brach der Mast knapp über dem Boden ab. Wie sich herausstellte war er an dieser Stelle komplett morsch. Der 40-Jährige stürzte aus 5-6 Meter Höhe auf den Boden und verletzte sich dabei schwer. Mit dem Rettungsdienst wurde er ins Klinikum Altötting verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Pleiskirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser