Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Verletzte nach Unfall bei Pleiskirchen

BMW fliegt bei glatter Fahrbahn von der Straße - Erst ein Baum bringt ihn zum Stoppen

Glätteunfall bei Pleiskirchen
+
Glätteunfall bei Pleiskirchen

Pleiskirchen -Am Freitagabend (20.Januar) ereignete sich auf der Kreisstraße AÖ2 bei Pleiskirchen ein Unfall mit mehreren Verletzten.

Update, 11.15 Uhr – Die Polizei Altötting nennt Details

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 20. Januar, um circa 20 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem BMW auf der AÖ 2 von Höll in Richtung Schmidhub. Aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse kam der BMW-Fahrer bei einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr die stark abfallende Böschung hinab und prallte mit der Fahrzeugfront an einen Baum.

Zum Unfallzeitpunkt saßen auf der Rückbank zwei Freundinnen von dem jungen Mann. Diese wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Die beiden Frauen wurden zur weiteren Behandlung ins KKH Mühldorf verbracht. Der BMW musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden an dem Pkw wird auf circa 15000 Euro geschätzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Altötting

Glätteunfall bei Pleiskirchen

Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG
Glätteunfall bei Pleiskirchen
Glätteunfall bei Pleiskirchen  © fib/DG

Update, 21. Januar, 9.10 Uhr - BMW mit wirtschaftlichem Totalschaden

Wohl deutlich zu schnell für die winterlichen Straßenverhältnisse unterwegs war der Fahrer eines BMWs mit Pfarrkirchner Zulassung am Freitagabend auf der Kreisstraße AÖ2 zwischen Nonnberg und Pleiskirchen (Landkreis Altötting). Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam der Lenker des BMWs in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in ein Waldstück. Erst eine massive Fichte konnte das Fahrzeug stoppen. Der Helfer vor Ort aus Töging übernahm die Erstversorgung der verletzten Personen, bevor der Rettungsdienst und Notarzt die Verletzten in Kliniken einliefern konnte. Nach Angaben von vor Ort wurden drei Insassen des Fahrzeugs verletzt, zwei Personen leicht, eine weitere Person mittelschwer. 

Wie heftig der Aufprall war, zeigte sich bei der Bergung des Wracks. So musste ein Baumgipfel, welcher auf dem Fahrzeug zum Liegen kam, entfernt werden, bevor das Wrack verladen werden konnte. Das komplette Rad auf der linken Seite wurde beim Aufprall herausgerissen.

Die Feuerwehren aus Nonnberg und Pleiskirchen errichteten eine Vollsperre, leiteten den Verkehr um und leuchteten die Unfallstelle aus. Der BMW erlitt wirtschaftlichen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die Polizeiinspektion Altötting nahm den Verkehrsunfall auf. 

Update, 22.30 Uhr - AÖ2 weiterhin gesperrt

Die Kreisstraße AÖ2 ist zwischen Höll und Georgenberg weiterhin gesperrt. Die Bergungsarbeiten ziehen sich in die Länge. Die Sperrung sollte aber in der kommenden Stunde aufgehoben werden.

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen von vor Ort verlor der Fahrer eines BMW gegen 19.50 Uhr in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der Wagen gegen einen Baum.

Mehrere Insassen wurden dabei offenbar verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kreisstraße musste zwischen den Abzweigungen AÖ30 und AÖ4 voll gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Nonnberg und Pleiskirchen leiten den Verkehr um. Die Bergungsarbeiten laufen.

mz/ fib/DG

Kommentare