Ist in Pleiskirchen alles mit rechten Dingen zugegangen?

Landratsamt: "Vorgehensweise nicht unbedenklich!"

Pleiskirchen - Konrad Zeiler, Franz Kaiser und Johannes Demmelhuber sind nicht nur Bürgermeister bzw. Gemeinderäte in Pleiskirchen, sondern auch Firmeninhaber. Jetzt könnte es diesbezüglich Ärger geben.

Wie die Passauer Neue Presse (PNP) berichtet, haben Rechnungsprüfer des Landratsamtes festgestellt, dass die Gemeinde beim Umbau des Rathauses und der örtlichen Schule mehrere Aufträge an den Schreiner Zeiler, an den Elektriker Kaiser und den Innenausbauer Demmelhuber vergeben hat. Es habe zwar eine Ausschreibung und auch Angebote von Mitbewerbern gegeben, dennoch sei diese Vorgehensweise "nicht unbedenklich", hieß es weiter.

Zeiler, Kaiser und Demmelhuber können indes nichts Anstößiges an der Vorgehensweise erkennen. Alles sei transparent abgelaufen, sagten sie der Zeitung. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Pleiskirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser