Kommunalwahl Bayern 2020: Bürgermeisterkandidat für Pleiskirchen

18 Fragen an Johann Mittermeier (AfD)

Pleiskirchen - Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch in Pleiskirchen wird der Bürgermeister gewählt. Wir stellen Ihnen den einzigen Kandidaten vor: Johann Mittermeier (AfD).

Homepage/Social-Media-Kanäle:

-


Die Antworten auf unseren Fragebogen:

1. Name


Mittermeier, Johann

2. Partei

AfD

3. Alter

71

4. Wohnort

Pleiskirchen

5. Geburtsort

Pleiskirchen

6. Familienstand

verh.

7. Kinder

2

8.  Wie verlief Ihre bisherige politische Karriere?

1998-2919 Partei der freien Wähler

9. Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

Erika Steinbach

10. Was verbindet Sie mit Ihrer Kommune? Was ist das Besondere Ihrer Kommune?

Seit Generationen im Landkreis verwurzelt; eigener landwirtschaftlicher Betrieb, habe das zweitälteste Haus des Landkreises von 1588 renoviert

11. Warum sind Sie genau der Richtige?

Weil ich eine Alternative zu den Altparteien bin

12. Was haben Sie in ihrer vergangenen Amtszeit erreicht? 

  • Internet Breitbandausbau: Die Gemeinde hat fälschlich auf Vectoring gesetzt, ich will hingegen Glasfaser 
  • Ich will mehr Bürgernähe und mehr Transparenz 
  • Ich will Bürger bei Entscheidungen mit einbinden

13. Was ist für Sie die größte Herausforderung Ihrer Kommune? Wie stehen Sie dazu und was gedenken Sie zu tun?

Windräder verhindern

14. Was sind – neben den größten Herausforderungen – Ihre drei wichtigsten Ziele in den kommenden sechs Jahre? Was wollen Sie für die Menschen in ihrer Kommune erreichen?

  • Defekte Straßen reparieren und neu bauen 
  • Dafür eisnetzen, daß Pleiskirchens Lage als benachteiligtes Gebiet wieder die gebührende Anerkennung erhält 
  • Hackschnitzelkraftwerk errichten

15. Bezahlbarer Wohnraum ist bei uns Mangelware. Wie sehen Sie die aktuelle Situation in Ihrer Kommune und was gedenken Sie hier zu tun?

  • Außenbereichssatzung im Baurecht großzügig auslegen
  • Mehr Baugrund zur Verfügung stellen

16. Der Klimaschutz ist im Moment in aller Munde. Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema und was gedenken Sie hier zu tun?

Schwierige Hanglagen die landwirtschaftlich uninteressant sind, mit klimaresistenten Wäldern wieder aufforsten

17. Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und neue Düngeverordnung: Wie stehen Sie zu den Protesten der heimischen Landwirte und gedenken Sie in diesem Punkt zu handeln? Falls ja, wie?

  • Bienen: Es ist unangemessen und sachfremd, den Landwirten hierfür die Schuld und Verantwortung alleine zu übertragen.
  • Neue Düngemittelverordnung ist sachfremd und für Landwirte unzumutbar

18. Gibt es noch ein wichtiges Anliegen, das Sie Ihren Wählern gerne mit auf den Weg geben würden? Falls ja, welches?

Ich will ein Heimatbuch von Pleiskirchen erstellen, um die Geschichte des Orts für jedermann nachlesbar offenzulegen.

Anmerkung der Redaktion: Die Antworten der Kandidatin/des Kandidaten wurden 1:1 von der Redaktion übernommen, inhaltlich nicht überarbeitet und müssen deswegen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare