Einsatz in Pleiskirchen am Montag

Rauchmelder schlug Alarm: Kellerbrand ruft Rettungskräfte auf den Plan

+

Pleiskirchen - Am späten Montagabend mussten Einsatzkräfte zu einem Kellerbrand in Pleiskirchen ausrücken. Der Brand konnte glücklicherweise schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Update, 10 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Montagabend gegen 22 Uhr wurden die Bewohner durch einen Rauchmelder auf eine Rauchentwicklung im Keller aufmerksam gemacht. Auf Nachschau stellten sie fest, dass sich dort ein Brand entwickelt hatte. Nach einem vergeblichen Löschversuch verständigten die Bewohner die Feuerwehr. Die Feuerwehr Pleiskirchen und die Feuerwehr Erharting konnten den Brand löschen. Die Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie begeben und wurden nicht verletzt. 

Ursache für den Brand im Keller ist vermutlich ein Defekt an der Heizungspumpe. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Erstmeldung

Am Montag den 28.05.16 um 22.14 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Pleiskirchen, Erharting und Töging zusammen mit dem BRK Rettungsdienst und dem HvO Töging nach Pleiskirchen auf das Einsatzstichwort: „B3 - Kellerbrand“ alarmiert. 

Da die Feuerwehr Pleiskirchen zuvor eine Einsatzübung hatte, waren noch einige Feuerwehrkameraden im Gerätehaus. So waren sie wenige Minuten später an der Einsatzstelle. Der Brand konnte von der Feuerwehr Pleiskirchen schnell unter Kontrolle gebracht werden. 

Nach Belüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle schnell wieder verlassen werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die genaue Brandursache sind noch nicht abschließend geklärt.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr Pleiskirchen

Zurück zur Übersicht: Pleiskirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser