Pressemitteilung der Wählergemeinschaft "Gemeinsam für Perach"

"Gemeinsam für Perach" nominiert

+
Die scheidenden Gemeinderäte (v. l.) Tobias Hien, H.-P. Werkstetter und Stefan Schönstetter übergeben symbolhaft das Logo für die neue Liste an den zweiten Bürgermeister und künftigen Listenführer Karl-Heinz Waitzhofer

Perach - Für die Gemeinderatswahlen im Frühjahr nächsten Jahres zeichnen sich auch in Perach Veränderungen ab. Zum einen werden etwa die Hälfte der amtierenden Räte nicht mehr antreten, was natürlich gute Chancen für Neueinsteiger eröffnet.

Zum anderen wird es eine neue Wählergemeinschaft mit dem Namen "Gemeinsam für Perach (GfP)" geben, die aus der schon bei den letzten Wahlen 2014 gemeinsamen Liste von "Freien Wählern" und "PULS" entstanden ist. FW" und "PULS" treten also zur kommenden Wahl nicht mehr an. Markenzeichen der neuen Liste ist die völlige Unabhängigkeit von Parteien und existierenden Wählergruppen - ein Trend, wie er landkreisweit zumindest in den kleineren Kommunen zu beobachten ist. Neben 3 amtierenden Gemeinderäten konnten 12 kompetente Kandidaten aus allen gesellschaftlichen Bereichen für die neue Liste gewonnen werden. Erklärtes Ziel von Listenführer und amtierendem 2. Bürgermeister Karl-Heinz Waitzhofer ist es, mindestens wieder, wie bisher mit "FW und PULS", die Hälfte der 12 Sitze im Gemeinderat zu holen. Das, so Waitzhofer, ist die Gewähr für die Fortsetzung einer konstruktiven, demokratischen Arbeit im Gemeinderat.

Die Aufstellungsversammlung zur Vorstellung und Nominierung der 15 Kandidaten von "GfP" für die Gemeinderatswahl 2020 findet am Mittwoch, 4. Dezember im Saal des Bürgerhauses statt. Eingeladen sind alle wahlberechtigten Interessenten und Unterstützer dieser Liste. Ausdrücklich hingewiesen wird darauf, dass jeder Bürger nur bei 1 Aufstellungsversammlung abstimmungsberechtigt ist.

Pressemitteilung der Wählergemeinschaft "Gemeinsam für Perach"

Zurück zur Übersicht: Perach

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT