Geisterfahrer-Warnschilder werden aufgestellt

Geisterfahrer-Schilder noch in diesem Jahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Auch Töging bekommt nun die Warnschilder an den Autobahn-Anschlussstellen. Die Schilder sollen noch in diesem Jahr an der Autobahnauffahrt montiert werden.

Lesen Sie auch:

Geisterfahrer-Warnschilder werden jetzt auch an der Autobahn-Anschlussstelle Töging aufgestellt. Das hat die CSU-Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner am Mittwoch mitgeteilt. Die gelben Warnschilder zeigen ein rotes Durchfahrts-Verbotsschild samt schwarzer Hand und sollen mögliche Geisterfahrer vom Auffahren auf die Autobahn abhalten.

Zeichen stehen noch dieses Jahr

Heckner geht davon aus, dass die Schilder noch in diesem Jahr stehen. Finanziert wird dies der Abgeordneten zufolge aus Haushaltsrestmitteln der Autobahndirektion Süd. Das teilte Heckner nach einem Gespräch mit dem bayerischen Innenminister mit.

Bisherige Planungen hatten für 2011 nur die Aufstellung von Warnzeichen an den Anschlussstellen Altötting, Neuötting und Neuötting-Ost vorgesehen. Töging wäre laut Heckner erst im kommenden Jahr an der Reihe gewesen.

Nachdem 2011 bereits diese vier Anschlussstellen mit den neuen Verkehrszeichen bestückt werden, werden Heckner zufolge im kommenden Jahr alle restlichen Anschlussstellen an der A 94 zwischen Mühldorf-West und Marktl mit den Geisterfahrer-Warnschildern ausgestattet. Heckner in der Mitteilung: "Ich bin mir sicher, dass die Anzahl der Geisterfahrer signifikant zurückgehen wird, wenn die Teilstrecke zwischen Mühldorf und Marktl mit den neuen Schildern ausgestattet ist."

rob / Mühldorfer Anzeiger

Aus unserem Archiv:

Ramsauer: "Stopp für Geisterfahrer!"

A94: Immer wieder Geisterfahrer

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Holzland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser