Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefahrgut-Lkw stürzt fünf Meter in die Tiefe

B588/Hirschhorn - Auf der B588 kurz nach Mitterskirchen ist es am Donnertagvormittag zu einem Unfall gekommen. Ein Gefahrguttransporter stürzte seitlich in ein Bachbett. *NEU: Video*

Am Donnerstagvormittag ist es auf der Bundesstraße 588 zwischen Altötting und Eggenfelden zu einem Unfall gekommen. Kurz vor der Ortschaft Hirschhorn kam ein Gefahrguttransporter, beladen mit 25 Tonnen mit Natriumbicarbonat durchsetzten Filterstaub, nach links von der Straße ab. Der Lastwagen stürzte die etwa fünf Meter tiefe Böschung hinab und kam seitlich in einem Bachbett neben der Straße zum Liegen.

B588: Gefahrguttransporter stürzt Böschung hinab

 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS
 © fib/GS

Der Fahrer wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Er trug unter anderem schwere Gesichtsverletzungen davon.

Die Feuerwehren Mitterskirchen, Hirschhorn und Eggenfelden waren zur Sicherung der Unfallstelle vor Ort. Die Bergung des Lkw gestaltet sich vermutlich durch die schwere Ladung schwierig und wird daher noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © fib/GS

Kommentare