Vorfreude auf Herbstfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Mit Galerie und Biergarten wartet heuer das "Partyzelt" beim Haager Herbstfest auf.

Haag - Das Haager Herbstfest hat 2009 einen Senkrechtstart hingelegt. Vom 10. bis 19. September soll es heuer nochmals zulegen. Die Organisatoren wollen mit einigen Neuigkeiten überraschen.

"Viele, viele Helfer" stehen dem Haager Herbstfestchef Bernd Furch zur Seite. Momentan sind sie dabei, Geländer aus Holz zu schreinern. Sie sollen den Innenraum des Bierzeltes heuer abgrenzen. Dazu kommen weitere Details, alle handwerklich in Eigenleistung gefertigt, wie die Ausschmückung der Schäfflerbox und Rückenlehnen an Biertischen im Gangbereich.

Zeltebetreiber sind wie im Vorjahr Bernd Furch im großen Bierzelt, Herbert Zeilinger im Partyzelt, der "B12-Arena", und Petra Bauer-Würdinger im "Weinstadl". Das zentrale Bierzelt wird etwas vergrößert. Dabei wird nicht die Zahl der Biertische aufgestockt, sondern es kommen ein größerer Ausschankbereich und ein geräumigeres Büro dazu.

Mit einem neuen Konzept kommt Petra Bauer-Würdinger. Sie lädt heuer in "Bauers Cafe & Weinstadl", der ausschaut wie eine gemütlich dekorierte Berghütte und der ein "Treffpunkt für die Alten und Jungen zum Feiern und Anbandeln" werden soll. Neu sind hier auch die Öffnungszeiten jeden Tag ab 11.30 Uhr.

Das war das Haager Herbstfest 2009:

Am Rekordtag über 3700 Wiesngäste

Nach dem Bierzelt geht's bei der Party weiter

Haager Herbstfest in Haager Händen

Deutlich verändert wird das Partyzelt, das auf dem Reißbrett schon entworfen ist. Zum Zelt, in dem wieder das spezielle Musikprogramm der Jugend aufgelegt wird, kommt eine Galerie mit Überblick über die Festwiese. Zentral im Eingangsbereich wird das Bierkarussell seinen Platz finden. Rechts und links davon ist der neue Gartenbereich mit Bänken und Tischen vorgesehen.

So war's 2009:

Haager Herbstfest

Größer wird auch der gesamte Festplatz. Es sollen heuer noch mehr Schausteller den Außenbereich attraktiv gestalten. "Vor allem mehr Karussells werden kommen", kündigt Bernd Furch an.

Die weiteren Höhepunkte im Programm will er noch nicht ausplaudern.

Vorab erfahren die Neugierigen nur so viel, dass wieder "traditionelle Werte" eingehalten werden wie Festbier aus dem Holzfass und Weißbier aus dem Steinkrug. Anknüpfen an vergangene Haager Wiesnstimmung will man mit dem Wiedereinführen des Boxkampfes am ersten Sonntag. Einen bayerischen Abend sollen Gruppen aus dem Haager Land gestalten. Am zweiten Sonntag sind die Oldtimerfreunde eingeladen.

Bernd Furch ist überzeugt, dass das Haager Herbstfest heuer noch attraktiver wird. Letztes Mal schon hätten sich die Organisatoren "größte Mühe" gegeben, dass sich die Gäste wohlfühlen: "Das, glaub ich, ist rübergekommen."

xy/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser