Staatsstraße 2352 bleibt gesperrt

Gars - Die Staatsstraße 2352 zwischen Gars und Aschau im Bereich Daumoos bleibt nach dem Hangrutsch weiterhin für den gesamten Verkehr gesperrt.

Das Ergebnis der am Dienstag durchgeführten geologischen Untersuchungen ist, dass die Staatsstraße 2352 zwischen Gars und Aschau im Bereich Daumoos nach dem Hangrutsch weiterhin für den gesamten Verkehr gesperrt bleiben muss, so eine Mitteilung des Straßenbauamtes.

Nach der Rutschung wurde der Hang jetzt vermessen. Diese Vermessung ist die Grundlage für weitere statische Berechnungen. Auf ihr wird die Planung für die Baumaßnahmen zur Wiederherstellung der Standsicherheit basieren. Wie lange die Straße noch gesperrt bleiben muss, kann derzeit noch nicht abgesehen werden. Mit weiteren Rutschungen muss jederzeit gerechnet werden. "Jeder, der diesen Straßenabschnitt daher unter Missachtung der Verkehrsregeln betritt oder befährt, bringt sich somit selbst in Gefahr", so ein Sprecher des Straßenbauamtes.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser