Lkw rammt Polo - Fahrerin unverletzt

Haag - Zu spät erkannt: Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer übersah einen VW Polo und fuhr diesem hinten auf: Der Polo wurde rund 15 Meter nach vorne geschoben.

Großes Glück hatte am Mittwochnachmittag eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus Isen. Diese war mit ihrem VW Polo auf der B 12 in Richtung München unterwegs gewesen und wollte in Höhe der Josef-Eisenauer-Straße nach links in diese einbiegen. Sie musste aber wegen Gegenverkehr stehen bleiben.

Ein ihr nachfolgender 35-jähriger Fahrer eines vollbeladenen 40-Tonner-Sattelzugs erkannte den stehenden Polo zu spät und fuhr diesem hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW Polo 16 m nach vorne geschoben. Die Polofahrerin blieb zum Glück unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 €.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser