Nächtlicher Unfall in Lengdorf bei Sankt Wolfgang

BMW rammt Hydrant, Laterne und Mauer: Fahrer (25) schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Lengdorf/St. Wolfgang - Am frühen Sonntagmorgen, 25. August, wurden die Feuerwehren aus Lengdorf, Walpertskirchen und Dorfen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Nun hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben:

UPDATE, 10.50 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag, 25. August, gegen 4.30 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Mann aus Erding mit seinem BMW in Legdorf die Hauptstraße. Bei ansteigender Fahrbahn und einer relativ engen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Zunächst fuhr er eine Böschung hinauf, wobei er eine Straßenlaterne und einen Hydranten umfuhr. Anschließend stieß der Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen die Friedhofsmauer. 

Der Fahrer, der sich alleine in dem Fahrzeug befand, wurde von einem Rettungswagen des bayerischen roten Kreuzes schwer verletzt ins Krankenhaus nach Erding gebracht. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. An der Straßenlaterne, dem Hydranten und der Friedhofsmauer entstand ebenfalls ein beträchtlicher Sachschaden. Die Unfallursache ist bislang noch nicht bekannt und muss durch weitere Ermittlungen geklärt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Dorfen, Lengdorf und Walpertskirchen mit etwa 40 Einsatzkräften eingesetzt. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Pressemeldung Polizei Dorfen

Die Erstmeldung:

Ein laut Informationen vor Ort aufgemotzter BMW war gegen 4.45 Uhr in einer Linkskurve geradeaus einen Erdwall hochgefahren und gegen die örtliche Friedhofsmauer gekracht. Die genauen Hintergründe des Unfalls, zum Beispiel die Identität der Insassen sowie ob eventuell Alkohol im Spiel war, sind derzeit noch völlig unklar.

Unfall in Lengdorf - Auto kracht gegen Friedhofsmauer

Augenscheinlich hatte der Fahrer bei dem Crash großes Glück im Unglück. Laut Informationen vor Ort zufolge wurde dieser wohl nicht sonderlich schwer verletzt. Nähere Auskünfte wollte die Polizei zunächst nicht erteilen.

fib/Eß, mw

Zurück zur Übersicht: Sankt Wolfgang (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT