Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Reichertsheim: Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden nach Vollbrand 

+
In Reichertsheim kam es zu einem Brand.

Reichertsheim -Am Dienstag kam es zu einem Feuerwehreinsatz. Drei Personen wurden verletzt.

Update, 8. April, 13.40 Uhr: Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Pressemitteilung im Wortlaut


Am Dienstag, dem 7. April, um kurz nach 13 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle der Brand mit starker Rauchentwicklung an einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Reichertsheim im Landkreis Mühldorf am Inn gemeldet. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Reichertsheim, Haag i.Obb. und Aschau am Inn stand der betroffene Werkstattbereich in Vollbrand. Den Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf unmittelbar angrenzende Gebäudeteile zu verhindern. Die Werkstatt brannte vollständig aus. Der Sachschaden beträgt zirka 100.000 Euro. 

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Derzeit liegen keine Erkenntnisse vor, die auf Brandstiftung hindeuten würden. Vielmehr geht die Kripo momentan von einem technischen Defekt aus. 


Drei Personen wurden vom ebenfalls verständigten Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle drei hatten zuvor Rauchgase eingeatmet. Zwei Verletzte mussten die Nacht im Krankenhaus verbringen. 

Die eingesetzten Feuerwehren wurden bei der Einsatzabwicklung von Kräften der Kreisbrandinspektion des Landkreises Mühldorf am Inn unterstützt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 15.40 Uhr - Drei Personen nach Brand verletzt

Die Feuerwehren aus Reichertsheim, Aschau am Inn, Au am Inn, Haag in Oberbayern sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf, der Rettungsdienst mit Einsatzleiter, sowie die Polizei wurden nach Ödgassen gerufen. Dort war es zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Sechs Personen mussten vor Ort behandelt werden, drei davon wurden leicht verletzt mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik verbracht, berichtet Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von innsalzach24.de.

Feuerwehreinsatz in Reichertsheim: Brand in Gewerbebetrieb

 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß
 © fibt/Eß

 Die Kriminalpolizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden ist ersten Einschätzungen nach erheblich und befindet sich womöglich im sechsstelligen Bereich, so Sonntag. 

Erstmeldung

Derzeit kommt es in Reichertsheim im Landkreis Mühldorf zu einem Feuerwehreinsatz. Es entstand hier gegen 13.10 Uhr ein Brand. Mehr Informationen liegen derzeit nicht vor.

**Wir berichten weiter.**

jv/fib/Eß

Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Reichertsheim: Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden nach Vollbrand 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In Reichertsheim kam es zu einem Brand.
  • schließen

Reichertsheim -Am Dienstag kam es zu einem Feuerwehreinsatz. Drei Personen wurden verletzt.


Update, 8. April, 13.40 Uhr: Keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Pressemitteilung im Wortlaut

Am Dienstag, dem 7. April, um kurz nach 13 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle der Brand mit starker Rauchentwicklung an einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Reichertsheim im Landkreis Mühldorf am Inn gemeldet. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Reichertsheim, Haag i.Obb. und Aschau am Inn stand der betroffene Werkstattbereich in Vollbrand. Den Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf unmittelbar angrenzende Gebäudeteile zu verhindern. Die Werkstatt brannte vollständig aus. Der Sachschaden beträgt zirka 100.000 Euro. 


Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Derzeit liegen keine Erkenntnisse vor, die auf Brandstiftung hindeuten würden. Vielmehr geht die Kripo momentan von einem technischen Defekt aus. 

Drei Personen wurden vom ebenfalls verständigten Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle drei hatten zuvor Rauchgase eingeatmet. Zwei Verletzte mussten die Nacht im Krankenhaus verbringen. 

Die eingesetzten Feuerwehren wurden bei der Einsatzabwicklung von Kräften der Kreisbrandinspektion des Landkreises Mühldorf am Inn unterstützt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 15.40 Uhr - Drei Personen nach Brand verletzt

Die Feuerwehren aus Reichertsheim, Aschau am Inn, Au am Inn, Haag in Oberbayern sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf, der Rettungsdienst mit Einsatzleiter, sowie die Polizei wurden nach Ödgassen gerufen. Dort war es zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Sechs Personen mussten vor Ort behandelt werden, drei davon wurden leicht verletzt mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik verbracht, berichtet Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Nachfrage von innsalzach24.de.

Feuerwehreinsatz in Reichertsheim: Brand in Gewerbebetrieb

 Die Kriminalpolizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden ist ersten Einschätzungen nach erheblich und befindet sich womöglich im sechsstelligen Bereich, so Sonntag. 

Erstmeldung

Derzeit kommt es in Reichertsheim im Landkreis Mühldorf zu einem Feuerwehreinsatz. Es entstand hier gegen 13.10 Uhr ein Brand. Mehr Informationen liegen derzeit nicht vor.

**Wir berichten weiter.**

jv/fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Reichertsheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Kommentare