+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

B12: Baustelle fast fertig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Linksabbiegespur bei Reichertsheim ist fast fertig

Reichertsheim/Haag - Bei den Baustellen auf der B12 geht es voran: Die Arbeiten bei Reichertsheim sind fast fertig, die im Großhaager Forst liegen im Plan.

Lesen Sie auf innsalzach24.de auch:

Die Linksabbiegespur bei Reichertsheim ist fast fertig, der Verkehr fließt seit Freitag wieder beidseitig auf der Bundesstraße 12. Nach einem Monat Bauzeit ist damit eine gefährliche Stelle entschärft worden. Denn beim Linksabbiegen gab es vor ziemlich genau zwei Jahren einen Toten. Für diese zusätzliche Spur ist die Bundesstraße in diesem Bereich verbreitert worden. Angeglichen ist auch die Zufahrt gegenüber in Richtung Manholding. Auch hier gibt es eine Linksabbiegespur. Konnten die Autos in der meisten Zeit die Baustelle langsam passieren, ging das in der vorigen Woche wegen der Asphaltierung nicht mehr. Der Verkehr floss ab Heldenstein über Obertaufkirchen in Richtung München. Bis die Linksabbiegespur benutzt werden kann, dauert es noch ein paar Tage. Die Bushaltestelle muss wieder an ihren Platz, das Bankett angeglichen und Schilder abgebaut werden.

Wie gefährlich diese Strecke ist, zeigen nicht nur die vielen Unfallmeldungen in diesem Bereich, selbst in der Bauzeit fuhr ein Lastwagen in die Mittelabsperrung. Abgesehen davon verlief alles weitgehend nach Plan, so Frank Ruckdäschel vom Staatlichen Bauamt in Rosenheim. Zum Ende hin wurde es wegen dem Regenwetter spannend, ob die Markierungen rechtzeitig aufgebracht werden konnten, aber es hielt an den entscheidenden Tagen.

Im Plan liegen die Bauarbeiten an der B12 einige Kilometer weiter im Großhaager Forst. Dort kam es in einer Kurve zu überdurchschnittlich vielen Unfällen, weil sich just an der Kurve genau auf der Landkreisgrenze Ebersberg/Mühldorf die Straßenbreite änderte. Das wird jetzt abgestellt, die größere Breite durch die Kurve hindurch gezogen. Was laut Ruckdäschel auch wegen des in den letzten Jahren deutlich mehr gewordenen Lkw-Verkehrs sinnvoll ist. Außerdem wird an dieser Stelle der Großhaager Forst deutlich mehr ausgeholzt, als es für die Fahrbahnverbreiterung notwendig wäre, damit wird die Übersicht besser.

re/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser