Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gurkenglas war Auslöser für schweren Radlcrash

Rechtmehring/Edling - Ein zerbrochenes Gurkenglas löste am Sonntag einen schweren Fahrradunfall aus. Ein Mann musste sogar mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Rennradfahrern kam es am Sonntag Nachmittag auf der Ortsverbindungsstraße von Albaching nach Brandstätt. Dort waren drei Rennradfahrer in Richtung Brandstätt unterwegs.

Bei Tiefenmoos lag ein zerbrochenes Gurkenglas auf der Straße, welches einer der drei Radler, ein 53-jähriger Edlinger, zu spät sah und dem er dann ausweichen wollte. Er kam dabei zu Sturz und verletzte sich dabei leicht am Knie und an einer Hand.

Der unmittelbar hinter ihm fahrende Rennradfahrer, ein 54-jähriger Edlinger, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stürzte ebenfalls. Er fiel mit dem Kopf voraus auf die Straße und verletzte sich im Nacken- und Wirbelsäulenbereich. Sein getragener Helm ging dabei zu Bruch.

Da zunächst eine schwerere Wirbelsäulenverletzung nicht auszuschließen war, wurde er mit der Flugrettung ins Traunsteiner Krankenhaus gebracht. Der dritte Radfahrer, der auch aus Edling stammt, konnte zum Glück noch rechtzeitig abbremsen und kam nicht zu Schaden.

Pressemeldung der Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare