Kommunalwahl 2014 - Rechtmehring

Linner kann seine dritte Amtszeit planen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rechtmehring - Sebastian Linner hat bei der Wahl erneut keinen Gegenkandidaten. Wird ihm das Wahlergebnis auch volle Rückendeckung für die nächsten sechs Jahre geben?

Sebastian Linner holte bei der Bürgermeisterwahl 83 Prozent.

Folgende Personen wurden in den Gemeinderat gewält:

Ramsl Franz, 494 Stimmen; Köbinger Friedrich, 433 Stimmen; Haunolder Gertraud, 428 Stimmen;  Linner Franz, 406 Stimmen; Daumoser Irmgard, 405 Stimmen;  Angerer Barth, 399 Stimmen;  Ebersberger Franz, 367 Stimmen; Hanslmeier Anton, 366 Stimmen; Friesinger Johann, 365 Stimmen;  Haslberger Alois, 356 Stimmen; Ostermaier Christian, 355 Stimmen; Manzinger Klement, 353 Stimmen; Neuwieser Josef, 352 Stimmen; Eisgruber Englbert, 327 Stimmen; Voglsamer Stephan, 301 Stimmen; Schmid Bernhard, 278 Stimmen; Kitzeder Wolfgang, 276 Stimmen; Wagenstetter Ulrich, 275 Stimmen; Hörmann Andrea,  215 Stimmen. 

Seit zwölf Jahren ist Sebastian Linner schon Gemeindeoberhaupt von Rechtmehring. Der Wahl am 16. März 2014 kann er gelassen entgegenblicken, denn es gibt keinen Herausforderer.

Sebastian Linner ist Bürgermeisterkandidat 2014:

Sebastian Linner ist schon seit 2002 Bürgermeister. Der 54-jährige Landwirtschaftsmeister ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er selbst sei immer bestrebt, "Moderne und Tradition zu verbinden". Da er keinen Gegenkandidaten hat, kann Linner von der Wählergemeinschaft Rechtmehring schon mal seine dritte Amtszeit planen.

Wahl-Ergebnisse:

In unseren interaktiven Grafiken sehen Sie die Ergebnisse der Bürgermeister-Wahl und Gemeinderatswahl von 2008 in Rechtmehring sowie die Wahlbeteiligung. Am 16. März finden Sie ab ca. 19 Uhr darin auch die aktuellen Ergebnisse und die Wahlbeteiligung für 2014.

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Rechtmehring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser