Ohne Tracht geht fast gar nicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag - Haager Herbstfest ohne Besucher in Tracht geht heuer gar nicht. Dirndl, Lederhosen, Haferlschuhe gibt es während der Wiesnzeit:

"Dirndl für Teenager sind der Renner", sagt Allina Moschitz.

Martin Sax vom Schuhhaus Georg Sax in der Hauptstraße erklärt das Phänomen des bis vor drei Jahren vor sich hindümpelnden Haager Volksfestes ganz einfach: Beim ersten Herbstfest unter dem Anschub von Bernd Furch wollten alle die Pleite sehen. Weil das so viele waren, wurde ein Erfolg daraus. Die Begeisterung und die Hingabe der Veranstalter zog aber dann alle mit, so dass man heute Dinge tue, an die vor ein paar Jahren nicht zu denken war, so Sax weiter. Das Schuhhaus Georg Sax hat Gutscheine verteilt in einer Woche, in der sowieso durch den Schulbeginn das Geschäft gut laufe. "Aber man hat das Gefühl, mit dazuzutun". Die Nachfrage zu passenden Schuhen zum Festereignis sei da, vor allem bei den Jüngeren. Da darf es ruhig etwas frecher sein, rote Lackschuhe zum Dirndl waren ganz schnell ausverkauft. Gut gehen derzeit moderne Stiefeletten, die man auch ohne Tracht anziehen mag.

"Auch das passt zusammen". Lydia Goetzke vom Modehaus Eberl mit einer Kombinationsvariante.

Diese Beobachtung macht auch Lydia Goetzke vom Modehaus Eberl. Extra- Tracht gibt es in dem Modehaus nicht, aber durchaus Janker, die mit einer lässigen Hose zu kombinieren sind. Das sei, was die vorwiegend jüngere Kundschaft wolle, sagt Lydia Goetzke. Nicht das Strenge, sondern das, was man auch anderntags tragen kann. Dies wird gefragt und das biete man auch gerne mit den passenden Accessoires an, darunter Halsketten mit Herzchen oder Brezn.

Im Fachgeschäft "Männer Mode" in der Hauptstraße laufen heuer die Fäden modemäßig zusammen. Der Name des Geschäftes soll übrigens niemanden draußen halten, denn Mädchen und Frauen werden dort auch mit Tracht eingekleidet. "Die Nachfrage ist groß", freut sich Inhaberin Allina Moschitz, denn hier gibt es das komplette Programm für Männlein und Weiblein. Und die Geschäftsfrau sieht noch großes Potenzial, denn es sei einfach schick auch für die Jüngeren geworden, Traditionelles anzuziehen. Aber nicht nur klassisch, sondern modern kombiniert.

"In" sind Accessoires. Foto stl

Jungen und junge Männer seien da recht experimentierfreudig, ist ihre Beobachtung, "eine Lederhose muss bei den Männern unbedingt sein", aber alles andere sei dann doch "leger", zum Teil sogar mit Sportschuhen. Mädchen seien da wesentlich "stilsicherer", wie sie es diplomatisch formuliert. Da gebe es solche Kontraste wie bei den Schuhen nicht. Vielmehr greifen die auffallend oft zum einfachen Dirndlkleid. Warum? "Darin bewegt sich eine Frau ganz anders", weiß die Fachverkäuferin. Sonderangebote für die komplette Tracht, fünf Teile für 199 Euro, sollen den Einstieg leicht machen.

Anregungen fürs Herbstfest bei Schuh Josef Sax

Das Herbstfest ist bei Schuh Josef Sax in der Münchener Straße ebenfalls ein Thema. Gleich am Eingang steht ein liebevoll dekorierter Tisch mit Schuhen und Taschen als Anregung gedacht. Die Nachfrage nimmt im Vergleich zu den Vorjahren zu, weiß Josef Sax senior. Die Kundschaft frage bei der Herbstfestzeit mittlerweile ganz gezielt danach.

kg/Wasserburger Anzeiger

Rubriklistenbild: © kg

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser