Nachtflohmarkt für das BRK

+
Seit 22 Jahren läßt der Flohmarkt in Haag Sammlerherzen höher schlagen

Haag - Beim Haager Volksfest, das am heutigen Freitagabend startet, gibt es am Samstag einen Nachtflohmarkt. Die Erlöse kommen der BRK-Bereitschaft Haag zugute.

Das Jahr 1988 war für die BRK-Bereitschaft Haag ein Datum an dem sich einiges geändert hat. Denn damals erfanden Ottilie und Josef Singer als neuen Weg in der Mittelbeschaffung einen Flohmarkt zugunsten des Roten Kreuz. Dieser Markt sollte eine schöne Umgebung haben, also wurde hierfür der Haager Marktplatz gewählt und tausende Besuchern aus nah und fern haben jedes Jahr dieses Angebot gerne genutzt. Alles wurde genau geplant, der umgebaute Bauwagen zu einem Glückshafen konnte auch als Verkaufsstand dienen, somit war die Verpflegung aller Teilnehmer gesichert. Was man an Material, sprich für die Küche brauchte wurde von Zuhause mitgebracht um Würste und Wasser warm zu machen und Kaffee zu kochen.

Später wurde diese Aufgabe von Christa und Fred Hauenstein übernommen. Seit Beginn des Flohmarkts wurden die Einnahmen von Standgebühren und dem Verkauf für Ausbildungsmaterial verwendet. Nach 22 Jahren erfolgreicher Arbeit verlässt das Haager Rote Kreuz nunmehr ausgetretene Pfade und geht am morgigen Samstag auf der Wiese beim Haager Volksfest mit dem Angebot eines Nachtflohmarktes für die Bevölkerung erneut neue Wege. Auf die Verpflegung wird hier wegen der Bierzelt nähe verzichtet. Was nicht geändert wird, ist der Termin und die Standgebühr günstig wie immer.

Es ist immer der zweite Samstag im September, an dem der Flohmarkt stattfindet. Heuer beginnt er am Samstag den 11.September um 17:00 Uhr, mit dem Aufbauen kann schon ab 15:00 Uhr begonnen werden. Nachdem das Rote Kreuz dem Flohmarkt ein besonderes Ambiente geben will, sorgt jeder Standbetreiber für seine eigene Lichtquelle sorgen. Auf zahlreiche Aussteller und Besucher freut sich das BRK Haag.

Boris Hillmann für die BRK-Bereitschaft Haag

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser