Neue Nachtexpresslinie: Noch zu wenig Fahrgäste

Mühldorf - Seit dem 1. Juni fährt auf der Strecke Haag – Soyen – Wasserburg der neue Nachtexpress. Das Angebot wird bislang aber noch zu wenig genutzt.

Seit dem 1. Juni läuft auf der Strecke Haag – Soyen – Wasserburg immer am Samstagabend der neue Nachtexpress (NEX). Dieses in Zusammenarbeit der Landkreise Mühldorf und Rosenheim sowie der Gemeinden Haag, Rechtmehring und Soyen geschaffene Projekt sollte ein äußerst attraktives Angebot für alle Discobesucher, Partygänger, Besucher kultureller Veranstaltungen und andere Nachtschwärmer darstellen. Besonders der niedrige Fahrpreis von 3,50 Euro für ein Abendticket (Hin- und Rückfahrt) sollte ein zusätzlicher Anreiz für den NEX darstellen. Dabei gilt dieser Fahrpreis gleichzeitig sowohl für die kürzeste als auch für die weiteste Fahrtstrecke.

Leider hat der NEX bisher noch nicht die gewünschte Resonanz erzielt und die erreichte durchschnittliche Nutzung seit der Einführung beschränkt sich auf 7 Fahrgäste pro Fahrtag. Damit jedoch der Betrieb des NEX langfristig aufrecht erhalten werden kann, ist es von größter Bedeutung, eine dauerhafte und im Hinblick auf die Fahrgastzahlen ausreichend hohe Fahrgastauslastung zu erreichen.

Der NEX beginnt seine Fahrt immer samstags um 20.15 Uhr am Bräuhausplatz in Haag und fährt dann über Rechtmehring, Ferchensee, Soyen nach Wasserburg, wo er um 21.05 Uhr am Badria seine Endhaltestelle erreicht. Die Rückfahrtmöglichkeiten bestehen um 0.30 Uhr und 02:30 Uhr ab Badria.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser