Im Maisfeld umgekippt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kirchdorf - Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer wollte am Freitagnachmittag einem Reh ausweichen und schleuderte in ein Maisfeld. Dort kippte er dann um.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagnachmittag auf der Kreisstraße MÜ 35 zwischen Moosham und Isen.

Dort war ein 35-jähriger Münchener mit einem Lkw Iveco in Richtung Isen unterwegs gewesen. In einer leichten Rechtskurve kam seinen Angaben nach plötzlich von links aus einem Maisfeld ein Reh in die Fahrbahn gelaufen, weshalb er abbremste und ausweichen wollte.

Dabei kam er ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab, wo der Lkw dann im Maisfeld umkippte. Zu einer Berührung mit dem Reh kam es nicht. Die beiden Fahrzeuginsassen konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der Beifahrer wurde zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, der Fahrer blieb unverletzt.

Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 10.000 Euro.

Pressebericht Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser