Landessieg für Kurzfilm aus dem Garser Gymnasium

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aufregende Minuten erlebten Pia Grundner, Manuel Weber, Ann-Kathrin Kasenbacher und Laura Hüfner (von links) im Circus Krone, wo ihnen Moderator Markus Othmer (links) und Erhard Gschrey vom Genossenschaftsverband Bayern (rechts) gratulierten.

Gars - Vier Schüler vom Gymnasium Gars haben beim Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Raiffeisenbanken mit einem Kurzfilm auf Landesebene gewonnen.

Auch für die Jungfilmer war das Thema heuer "Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet". Laura Hüfner, Ann-Kathrin Kasenbacher, Manuel Weber und Pia Grundner vom Gymnasium Gars brachten es mit ihrem Film "2. Chance" auf den ersten Platz in ihrer Altersgruppe. Insgesamt reichten Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern bei "jugend creativ" heuer über 150 000 Bilder und rund 80 Kurzfilme ein.

Die "zweite Chance" erhält in dem Film ein Mädchen, das als Jugendliche die Oma aus den Augen verliert und dann sehr traurig ist, als diese stirbt. In einer zweiten Version der Geschichte gelingt es ihr nämlich, trotz der Bedeutung neuer Freundschaften und Themen, den Kontakt zur Oma nicht abreißen zu lassen. So kann sie auch deren Tod ganz anders akzeptieren.

Etwa drei Monate haben die Jugendlichen des Gymnasiums an dem Streifen gearbeitet, rund drei Wochen davon an der konkreten Umsetzung mit Filamaufnahmen und dem Schneiden. "Den Film zu drehen, hat sehr viel Spaß gemacht, war aber auch teilweise sehr anstrengend und stressig, wenn etwas nicht sofort geklappt hat", so Laura Hüfner. Betreut wurde die Gruppe wie auch die anderen Teilnehmer aus Gars von Martin Kern, Kunstlehrer am Gymnasium.

In einer Sonderveranstaltung im Circus Krone in München gratulierten den Gewinnern der Direktor des Genossenschaftsverbandes Bayern, Erhard Gschrey, und Moderator Markus Othmer. Die besten fünf Bilder Bayerns aus allen Altersgruppen und die besten drei Kurzfilme haben nun die Chance, auch auf nationaler Ebene zu gewinnen, wenn sie sich gegen die Sieger der anderen Bundesländer durchsetzen. Im Mai findet die Bundesjurysitzung in Berlin statt, die mit Spannung erwartet wird.

Die Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth freut sich auch jetzt schon, heuer einen Landessieger aus den eigenen Reihen zu haben.

re/koe/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser