Kuscheliges Hackschnitzel-Nest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine brütende Wildente nutzte die Gunst der Hackschnitzel-Stunde.

Gars - Die erste Besucherin zur Einweihung und Besichtigung des neuen Biomasse-Heizwerks am Kloster Gars am kommenden Sonntag ist bereits eingetroffen:

Unser Fotograf entdeckte nach diskreten Hinweisen aus dem Kloster diese Wildente, die sich nach dem Motto "Natur pur" zum Brüten ein bequemes, warmes und völlig uneinsehbares Eck auf dem wind- und wettergeschützten großen Hackschnitzelgebirge neben dem Biomasse-Heizwerk ausgesucht hat.

Vor allem auch vor Raubtieren ist der Vogel dort gut geschützt. Lästigen Menschen verbietet der deutliche Hinweis auf die Gefahren des Hackschnitzelberges ebenfalls den Zutritt. Glück für den Brüter: Der entsprechende Teil der Biomasse wird erst in ein paar Monaten gebraucht.

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser