Jugendzentrum ab sofort freitags offen

+
Die JUZ-Organisatorinnen Bianka Graße, Andrea Schedl, Elvira Maier-Preuschel, Heide Schmidt-Schuh, Marita Hampel (von links).

Haag - Die Marschroute für das neue Haager Jugendzentrum (JUZ) ist abgesteckt. Ab sofort ist das JUZ jeden Freitag von 17 bis 22 Uhr geöffnet.

Nach der offiziellen Eröffnung mit den Vertretern der Kommunalpolitik trafen sich nun auch die Jugendlichen und Organisatoren.

Zehn "goldene Regeln" gelten für das Jugendzentrum. Aufgestellt haben diese die Jugendlichen, die sich beim Planungstreffen Gedanken über die neue Haager Einrichtung machten. Zu den Regeln zählen keine Drogen, keine Gewalt, nicht Stehlen, kein Alkohol und mehr. Neu ist, dass es nun im Jugendzentrum nichts Alkoholisches mehr gibt. Bislang war dort neben Kaffee und alkoholfreien Getränken auch Bier im Angebot.

Wichtig schien den Jugendlichen, einen Treffpunkt zu bekommen, in dem man "einfach nur dasein" kann. Ein JUZ, das nicht nur Termine und Veranstaltungen vorgibt. Einig waren sich die jungen Leute, dass es künftig Grillfeste, Videoabende und Partys geben soll. Und, für manche vielleicht überraschend, stand das gemeinsame Kochen auf der Wunschliste der Jugendlichen.

Andrea Schedl, die als pädagogische Fachkraft für das Familienzentrum (FAM) die Leitung übernimmt, freut sich, dass die jungen Leute die Zusammenarbeit mit dem FAM suchen und sie hofft, das das so bleibt. Prinzipiell aber sollen die Jugendlichen selber aktiv werden und ihre Vorstellung von ihrem JUZ selber auf die Füße stellen. Sie hätten, so Schedl, beim ersten Gespräch großes Interesse gezeigt, "das schaut gut aus".

Zur Seite stehen dem "JUZ-Team" FAM-Leiterin Bianka Graße, Elvira Maier-Preuschl und Marita Hampel. Alle kümmern sich ehrenamtlich um die neue Aufgabe. Andrea Schedl ist daneben im "Kindernest" angestellt. Im Hintergrund steht wie bisher Jugendreferentin Eva Rehbein als Verbindungsglied zum Gemeinderat. Sie wurde allerdings von der einstigen "JUZ-Mama" zur "JUZ-Oma" befördert.

Unverändert geblieben sind die bisherigen Räumlichkeiten im Vereinshaus an der Wasserburger Straße: der große Gemeinschaftsraum mit Billardtisch, Sitzgruppe und Theke und der Spielbereich im Flur. Neu hinzugekommen ist ein "Rückzugsraum für Mädchen", wenn sie einmal etwas separat bereden wollen.

Zur neuen Aufgabe für das Familienzentrum, der Betreuung des JUZ, meint Bianka Graße, dass der Horizont erweitert werde, aber auch zusätzliche organisatorische Wege notwendig seien.

Vorerst soll das Jugendzentrum freitags offen sein. Unter der Woche hätten die Jugendlichen viele Termine und keine Zeit, hieß es. Partys sollen am Samstag stattfinden. Generell will man für spontane Anlässe flexibel sein.

Geöffnet auch in den Osterferien

Neu hinzu kommt heuer die Ferienbetreuung. In den Osterferien können von 18. bis 21. April Kinder im Grundschulalter kommen. Ihnen sollen täglich von 8 bis 14 Uhr Freizeitbeschäftigungen angeboten werden. Vorgesehen ist, dass auch Eltern in das JUZ zu Vortragsabende eingeladen werden. "Sie sollen sehen, wo sich ihre Kinder aufhalten", so Bianka Graße. Das erste Thema heißt "Abenteuer Pubertät". Auf dem Programm stehen außerdem drei Kurse im Selbstbehauptungstraining für Kinder im Vorschulalter, Grundschüler und Teenager.

Bund Naturschutz richtete Gruppe ein

Zusammen mit dem Haager Jugendzentrum will schließlich der örtliche Bund Naturschutz eine "Müpfegruppe" aufbauen. Kinder im Alter von zwölf bis 15 können sich Naturerkundungen anschließen von der Biberspurensuche bis zur Schnitzeljagd mit Lagerfeuer. Im JUZ sollen die Unternehmungen der Naturschutzgruppe geplant werden. Ansprechpartnerin ist Heide Schmidt-Schuh, Telefon 08072 / 372330.

xy/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser