Tierquälerei: Katze misshandelt und rasiert?

Isen - Mehrere Tage war "Pünktchen" verschwunden - als der Kater wieder auftauchte, wurden Verletzungen und eine plumpe Rasur im Bauchbereich festgestellt. War es ein Tierquäler?

Der Kater "Pünktchen" war seinem Pärchen in Isen mal wieder entlaufen. An sich ist das nicht ungewöhnlich, Jana Hofmann und ihr Partner Wolfram Hartmann waren vor kurzem dorthin gezogen und ihr Haustier wohl noch nicht an die neue Umgebung gewohnt. Schon kurz nach dem Einzug war Pünktchen für ein paar Tage verschwunden und dann zurückgekehrt. Diesmal aber kam der Kater mit Spuren von Tierquälerei nach Hause.

Das Tier wies im Bauchraum nicht nur Verletzungen auf, sondern wurde an dieser Stelle auch noch rasiert. "Eigenartig", findet auch der behandelnde Tierarzt, der einen Verkehrsunfall oder das Einklemmen in einem Fenster ausschließt, da die Verletzungen nicht eindeutig darauf hinweisen. Auch die Rasur sei "nicht fachmännisch" durchgeführt worden.

Das Paar stellte Anzeige gegen Unbekannt.

Den vollständigen Bericht finden Sie auf ovb-online.de oder den Heimatzeitungen.

Is24/Red

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser