Neuer Rettungsdienst-Leiter kommt aus Haag

+
Von links: Helmut Zerrer, Tanja Maier, Johannes Trä.

Landkreis Mühldorf - Der Rettungsassistent Helmut Zerrer aus der Gemeinde Haag ist ab sofort neuer Leiter Rettungsdienst beim BRK Kreisverband Mühldorf.

Damit ist er auch Fachvorgesetzter aller circa 65 haupt- und 60 ehrenamtlichen Rettungsdienstmitarbeiter der Rettungswachen des Roten Kreuz in Mühldorf, Haag, Neumarkt St.Veit und Waldkraiburg. Diese Entscheidung des Vorstandes, der nach einem umfangreichen internen und externen Auswahlverfahren auf Vorschlag von BRK Kreisgeschäftsführerin Tanja Maier erfolgte, gab Mühldorfs BRK Vorsitzender Johannes Trä nun gegenüber Medienvertretern bekannt.

Lesen Sie auch:

Landrat soll BRK-Vorsitzender werden

BRK: Jetzt greift der Landes-Chef ein

„Ausschlaggebend für diese dann im Ergebnis interne Lösung war, dass Herr Helmut Zerrer in den letzten zwölf Jahren als stellvertretender Leiter Rettungsdienst und in den letzten Monaten als kommissarischer Leiter seine hohe fachliche und soziale Kompetenz unter Beweis gestellt hat. Wir haben mit dieser Entscheidung die konkrete Arbeitsleistung gewürdigt und sind uns sicher, dass die weitere Steuerung und Betreuung der Rettungsdienstabteilung bei ihm in hervorragenden Händen ist“, hob BRK Vorsitzender Johannes Trä hervor.

Der BRK-Kreisverband Mühldorf betreibt im Landkreis Mühldorf vier Rettungswachen mit fünf Rettungswagen (RTW´s), drei Notarzteinsatzfahrzeugen (Nef´s) sowie drei Krankentransportwagen (Ktw´s) im qualifizierten Krankentransport und ist damit rund um die Uhr für die medizinische Versorgung der Bevölkerung im Landkreis Mühldorf tätig. Entsprechend umfangreich sind die Aufgaben des Leiters Rettungsdienst beim Roten Kreuz – sie erstrecken sich vom Personal- und Materialeinsatz nach den neuesten notfallmedizinischen Erkenntnissen, der Weiterentwicklung der Einsatztaktik bis hin zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Kliniken.

Unterstützt wird der wie die Juristen sagen reguläre Rettungsdienst bei größeren Schadenslagen von den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Schnelleinsatzgruppen des BRK sowohl am Land wie auch in der Wasserrettung. „Auch hierfür ist Herr Zerrer mit Sicherheit der ideale Mann. Denn neben seinem hauptberuflichen Engagement kennt er als langjähriger Haager Bereitschaftsleiter diese wichtige Schnittstelle sehr genau. Wir sind uns sicher, dass das BRK damit gut aufgestellt bleibt und wir weiterhin eine exzellente medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Präklinik sicherstellen können“, so Johannes Trä und Tanja Maier abschließend.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser