Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Milch-Anhänger kippt auf B12 um

+

Winden - Auf der B12 hat sich am Mittwochnachmittag ein Unfall ereignet. Der Anhänger eines Milch-Lastwagens geriet ins Schlingern und kippte schließlich um.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am vergangenen Mittwochnachmittag auf der B12 zwischen Haag und Winden. Dort war ein Milchlastzug in Richtung München unterweg gewesen, bei dem der Milchkesselanhänger vermutlich infolge ungünstiger Ladungsverhältnisse plötzlich ins Schlingern geriet und wodurch der 24-jährige Fahrer dann die Herrschaft über seinen Lastzug verlor.

Der Hänger geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn, wo er einen entgegenkommenden Pkw leicht streifte und kam anschließend nach rechts von der Straße ab und kippte dann schließlich seitlich in den Straßengraben.

Am Kesselanhänger sowie dem gestreiften Pkw und am Bankett entstand dabei Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Sattelzug-Anhänger kippt um

 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf
 © gbf

Die B12 war bis zur Bergung des Hängerzugs durch einen Schwerlastabschleppdienst für ca. zweieinhalb Stunden einseitig in Fahrtrichtung München gesperrt.  An der Unfallstelle war die Feuerwehr Haag zur Unterstützung bei der Bergung und zu Verkehrsumleitungsmaßnahmen eingesetzt.

Pressemitteilung Polizeistation Haag

Kommentare