Haager Kids auf Tour durch Ungarn

+
Die Csikos zeigten beeindruckende Kunststücke.

Lajoskomárom/Ungarn - Auch in diesem Jahr konnten die Kinder der Gemeinde Haag wieder an dem Ferienprogramm teilnehmen und die Partnergermeine Lajoskomárom in Ungarn besuchen.

Die Fahrt der Gemeinde Haag in die ungarische Partnergemeinde Lajoskomárom hat schon lange Tradition. Und auch in diesem Jahr durften die Kinder und Jugendlichen wieder ihre Ferien in Ungarn verbringen.

Haager Ferienprogramm in Ungarn

Ein absolutes Highlight war der Besuch einer Puszta, einem ungarischen Bauernhof, auf dem Wollschweine und ungarische Steppenrinder zu sehen waren. Die Kutschfahrt an die Donau und die Reitervorführungen der sogenannten „Csikos“ ließ manchem Betrachter den Atem stocken.

Auch ein Esel war mit von der Partie und galoppierte hinter den rassigen Pferden an den Besuchern vorbei. Der Plattensee (Balaton) war auch ein Ausflugsziel der Betreuer Alexander Obermeier, Marita Hampel und Wasti Mollenhauer, die mit den Jugendlichen plantschten und das Wasser mit dem Tretboot unsicher machten.

Die Sommer-Bobbahn und das Bogenschießen machte bei Temperaturen um die 30 Grad genauso Spaß wie das Pizza- und traditionelle Langosch-Backen im Holzofen des Heimatmuseums. Am letzten Abend wurde zusammen mit den Kindern aus Lajosmomárom, den ungarischen und deutschen Betreuern und Bürgermeister Hermann Dumbs und seiner Frau gegrillt und Abschied gefeiert.

aj

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser