Dirndl- und Burschenversteigerung in der B12 Arena

B12 Arena: Warum gab es zweimal einen Korb?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Stimmung, die seinesgleichen sucht. Die dritte Dirndl- und Burschenversteigerung in der B12 Arena als eines der Highlights auf dem Haager Herbstfest
  • schließen

Haag - Die dritte Dirndl- und Burschenversteigerung auf dem Haager Herbstfest stand bei den Gästen hoch im Kurs. Mit dabei waren ein Polizist, eine Feuerwehrfrau und eine Prinzessin. *NEU: VIDEO*

So hatte sich der Versteigerer Vitus Reger das wohl nicht vorgestellt. Er bekam einen Korb von gleich zwei Dirndl, die sich in der B12-Arena versteigern ließen. Freilich war das alles nicht ernst gemeint, vielmehr waren in den Körben kleine Überraschungen als Zuckerl, um den Preis nach oben zu treiben.

Die Versteigerung im Video:

Wer war dabei?

Versteigern ließen sich charmante Damen und gstandene Burschen - der Gute Zweck immer im Hinterkopf. Ein Dirndl witzelte, warum sie eine "Kriegsbemalung" wie es Versteigerer Vitus Reger nannte, im Schulterbereich trug. "Mit diesen Tattoos wird's keinem Mann, der neben mir liegt langweilig, weil er viel zu lesen hat", kam es Birgit über die Lippen.

Gesteigert wurde mehr als ein Dutzend Mal. Prinzessin Magdalena - bekannt als Faschingsprinzessin der vergangenen Saison in Wasserburg war mit ihren Freundinnen ebenso in Steiger-Laune, wie der Geschäftsführer der Kraftwerke Haag. Auch so manche Vereinsgruppierung legte zusammen, um das Traum-Dirndl oder den Burschen auf der Bühne zu ergattern, und dadurch die BRK Bereitschaft Haag zu unterstützen. "Diesmal können wir insgesamt 2800 Euro für den Guten Zweck ausgeben, nämlich für das BRK in Haag, in Vertretung dem Bereitschaftsleiter Florian Ferschmann", zeigte sich Festwirt Herbert Zeilinger glücklich. Damit sollen Anschaffungen gemacht werden, die den ehrenamtlichen BRKlern den Alltag in der Bereitschaft erleichtern können.

Dirndl- und Burschenversteigerung Teil 1

Dirndl- und Burschenversteigerung Teil 2

Dirndl- und Burschenversteigerung Teil 3

Insgesamt wurden 16 Dirndl- und Burschen versteigert, es kam zu einer Art "Mutprobe": Neben den bereits gesetzten Teilnehmern kam spontan eine Feuerwehrfrau aus Pfaffing auf die Bühne, die sich ersteigern ließ. Auch ein Ameranger hüpfte auf die Versteigerungs-Bühne, konnte somit den Gesamtbetrag nochmals abrunden. Und auch Herbert Zeilinger selbst sowie sein "Wiesn-Alm" Partner Markus Scheyerl griffen in den eigenen Geldbeutel, um eine gerade Summe an das BRK übergeben zu können.

Das Kommando hatte am Versteigerungsabend Vitus Reger, der mit viel Elan und pfiffigen Sprüchen das Publikum nicht nur bei Laune hielt, sondern die Burschen und Dirndl auch zu guten Preisen auslobte. Manchmal wirkte Reger wie ein Marktschreier, der es immer wieder schaffte, das Gebot weiter und weiter nach oben zu treiben.

Bemerkenswert war ein Gebot von 220 Euro, das dann als Meist-Preis sogar mit einem Faßl Bier belohnt wurde.

Egal ob Einzelbieter oder Gruppen-Zusammenschluss - übrig blieb keiner und Gaudi gab's den ganzen Abend über.

Einige Teilnehmer ließen sich nicht lumpen und zeigten Talent. So wurde beispielsweise zu "Highway to hell" geklöpfelt, drei BRKler, die sich der Versteigerung stellten, sangen und spielten. Drei "Schwestern" machten bei einem Zuschauer den Bodycheck. "Muckis sind da, Sixpack auch, alles gut, du bist gesund", witzelte Ann-Sophie mit ihren Mitstreiterinnen.

Für alle, die sich eine "Trophäe" ähm - eine oder einen Freiwilligen ersteigern konnten, gab es Bargutscheine und vor allem ein "Siegerfoto". Besonders nett war die Ersteigerung, die mit dem Zuschlag für Herbert Zeilinger Senior endete.

Der Vater von Festwirt Zeilinger bewies, dass dieses Event nicht nur was für die junge Regentschaft war. "Ich finde es schön, weil eine gute Sache unterstützt wird und wir Alten uns hier auch hertrauen können", witzelte Herbert Zeilinger Senior. Bei der Scheckübergabe in Höhe von 2800 Euro war klar erkennbar, wie sehr sich der BRK-Bereitschaftsleiter aus Haag - Florian Ferschmann - über die Unterstützung freute. "Vielen Dank für diese stolze Summe", so Ferschmann. Musikalisch wurde der Abend von der Band Flash Dance umrahmt.

Zurück zur Übersicht: Haager Herbstfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Herbstfest-Infos

Auf dem Festplatz (Schäfflerstraße 8) vom 9. bis 18. September:

- Bierpreis: 8,20 Euro

- Festeinzug & Wiesneröffnung: 9. September ab 17.00 Uhr

- Festzug & Erntedankgottesdienst: 11. September ab 10.00 Uhr

- Brillianthöhenfeuerwerk: 12. September ab ca. 22.15 Uhr

- Kindertag mit ermäßigten Fahrpreisen: 14. September von 14 - 20 Uhr (Ausweichtermin bei Regen 16.09.)

- 4. Dirndl- und Burschenversteigerung: 15. September in der B12-Arena

- Oldtimetreffen & Festausklang: 18. September ab 11.30 Uhr

Süffiges Bier und glückliche Gesichter

Süffiges Bier und glückliche Gesichter
Video

Das große Feuerwerk zum Haager Herbstfest 2016

Das große Feuerwerk zum Haager Herbstfest 2016
Video

Anzapfen des letzten Fasses Haager Herbstfest 2016

Anzapfen des letzten Fasses Haager Herbstfest 2016
Video

Die Bierprobe zum Haager Herbstfest 2016

Die Bierprobe zum Haager Herbstfest 2016