Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberste Festwirt-Regel: Präsenz zeigen!

+
Petra Bauer-Würdinger in der Mitte vom Wiesnmanager-Ehepaar Furch

Haag - Beim Tag der Betriebe haben wir uns mal einen Eindruck von Bauer's Cafe & Weinstadl gemacht - die familiäre und urige Alternative zum großen Herbstfest-Zeltbetrieb.

Die Bauers vor ihrem Stadl

"Ein Festwirt sollte immer vor Ort sein, mit den Gästen sprechen, selbst im Service sein und mit anpacken!" Das ist für Petra Bauer-Würdinger die oberste Devise. Und sie und ihr Mann halten sich auch daran. "Wir sind die ersten, die morgens kommen und die letzten, die in der Nacht gehen", berichtet sie. Ein Knochenjob also. Aber es rentiert sich: "Da merken die Leute, dass man mit dem Herzen dabei is' und kommen gern wieder."

Zufriedene Stadl-Gäste bei Kaffee und Mehlspeise

Petra Bauer-Würdinger ist mit ihrem Stadl Herbstfest-Urgestein - seit es die Haager Wiesn gibt, gibt es dort auch die Bauers. "Unser aller Chef Bernd Furch hat uns damals angesprochen und uns auf die Idee gebracht, auf dem Fest mit einem Stadl vertreten zu sein", berichtet Bauer-Würdinger. Im ersten Jahr war das Cafè noch ein Zelt, im zweiten Jahr hatten die Bauers dann das Stadl gemietet. "Bei uns ist's halt bissl gemütlicher und uriger als in den großen Zelten, da geht's familiärer zu, außerdem ist unser Angebot anders," so die Festwirtin. Und bekannt ist die Familie in Haag ohnehin. Denn wenn gerade kein Herbstfest ist, betreiben die Bauers ein Café im Ort.

Der Schwerpunkt beim Stadl liegt, wie der Name schon sagt, auf Kaffee- und Weinspezialistäten. Auch Cocktails wie der Aperol Spritzer gehen gut, so Bauer-Würdinger. Außerdem brummt der Laden nachmittags. "Da kommen alle zum Kaffee und Kuchen."

Zufriedene Stadl-Gäste

Die Bauers sind begeistert vom Zuspruch der Gäste in diesem Jahr. "Des is wirkich der Wahnsinn, des wird jedes Jahr besser. Toi toi toi, dass es so weiter geht!", so Bauer-Würdinger. "Wir haben richtig viele Stammgäste und Reservierungen. Des g'freit uns natürlich!"

ds

Kommentare