Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erinnerung ans Haager Herbstfest

Männerwelt: Zeigt her Eure Wadl

Zeigt's her eure Wadl - Erinnerungsschätze vom Haager Herbstfest
+
Zeigt's her eure Wadl - Erinnerungsschätze vom Haager Herbstfest

Haag - Die Männer zeigten auf dem Haager Herbstfest gern ihre Madl, doch so mancher auch sein Wadl. Was hat es mit den Strümpfen auf sich? Mal unten - mal weit nach oben gezogen.

wasserburg24.de-Reporterin Regina Mittermair war gern und lang auf dem Haager Herbstfest unterwegs. Im entstandenen Fotoarchiv 2015 entdeckte sie nicht nur fesche Madl - sondern auch fesche Wadl.

Die Männer zeigten gern ihre Wadl

Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair
Haager Herbstfest - Wadl
Herren zeigten gern ihre Wadl © Mittermair

Zur Lederhosen die richtigen Strümpf

Nur eine Stulpe rauf, oder einen Kniestrumpf, der die Haut verdeckt? Manche Männer waren recht freizügig und zeigten die muskulären Wadl auch gern ohne einen Strumpf. "Frog mi bloß ned, wia mi mei Schua druggt" grinst Thomas aus Haag.

Korbinian erklärt den Unterschied: "Zu jeder Tracht gehört der richtige Strumpf. Da gibt es Kurze, die ganz klar zur kurzen Lederhosen besser passen, und dann wiederum die Längeren, die auch zur längeren Hose gut passen", so der Herbstfest-Besucher, der sich kurzerhand als Nachhilfelehrer für Modefragen entpuppt.

"Was natürlich auch geht ist das Loferl, also nur ein fünf Zentimeter Strumpfband", weiß der Windener.

Die Tradition besagt grundsätzlich, dass die Wadl bedeckt sein sollten bei der Lederhose. Auf dem Haager Herbstfest allerdings waren die Wadlstrümpf eher modern gezogen. Viel Wadl zum Greifen nah - die Strümpfe eher rar.

"Und genau so könnt ich nie aufs Oktoberfest gehen, sonst wär ich als Tourist verschrien", ginst Florian. Er trägt es sehr modern, und zeigt seine Wadl gern, den Strumpf lässt er unten. "Mein Opa hat mich schon geschimpft, weil das nix mit Tracht zu tun hat", gibt Florian zu.

Den Madln auf dem Haager Herbstfest allerdings haben die Burschen schon sehr gut gefallen mit dem freizügigen Wadl. "Schaut super aus, und man erkennt sofort, wer sportlich ist", lächelt Alina. 

Kommentare