Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haager Bläserklasse auf Herbstfestbühne

+

Haag - Bevor abends routinierte Bands dem Publikum einheizten, durften die Schüler der Realschule Haag am Mittwochnachmittag ans Mikrophon.

Bereits in der zweiten Schulwoche hatte die Klasse 6f der Haager Realschule einen großen Auftritt auf dem Herbstfest. Musiklehrer Kunibert Pieper rockte mit den Schülerinnen und Schülern der Bläserklasse das Zelt. Leider kamen viel zu wenige Zuschauer, weil der Kindertag wegen des Regenwetters auf Freitag verschoben wurde.

Doch voller Enthusiasmus spielten die 29 Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Seit sechs Jahren gibt es an der Haager Realschule schon das Angebot der sogenannten Bläserklasse. Jedes Kind dieser Klasse lernt in den Jahrgangsstufen fünf und sechs ein Instrument. Zu Beginn der fünften Klasse probieren die Schüler für einige Tage verschiedene Instrumente aus, bevor sich für eines entschieden wird. Darunter Querflöte, Trompete, Saxophon, Klarinette oder Posaune. Doch nicht nur Blasinstrumente stehen zum Auswahl. „Wir sind eigentlich mehr eine Big Band als ein reines Blasmusik-Orchester“ sagt Musiklehrer Kunibert Pieper, der dieses Projekt Jahr für Jahr organisiert. „Auch Schlagzeug, E-Bass, E-Gitarre und Keyboard sind mit von der Partie“. Immer wieder sucht Pieper verschiedene Möglichkeiten für Auftritte seiner Schützlinge. Bereits das dritte Jahr hintereinander trat er nun mit seiner sechsten Klasse im Unertl-Festzelt auf.

Das Repertoire kann sich sehen lassen. Die Haager Bläserklasse spielte hochmotiviert, das einstündige Spektakel auf der Bühne konnte sich sehen lassen. Und zeigt, wie sehr Musik verbindet. „Die Schüler der Bläserklassen haben schon immer eine stärker verbundene Klassengemeinschaft gezeigt als andere Klassen,“ erzählt Kunibert Pieper weiter. „Musik vereint sehr schnell“.

Das Publikum stimmte er auf lockere Art und Weise mit den Worten: „die Kinder haben in den Ferien wahnsinnig viel geübt, es kann nix schief gehen“ ein, lacht und hofft auf das Beste. Die Zuschauer belohnten die musikalische Leistung mit viel Applaus.

Regina Mittermair

Kommentare