"Sheriff" hängt Uniform an den Nagel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Stationsleiter Rainer Zwislsperger, Pensionär Gerhard Gillhuber und ehemaliger Vorgesetzter Matthias Held.

Haag - Zur Verabschiedung in den Ruhestand hängte der „Sheriff von Haag“, Polizeihauptkommissar Gerhard Gillhuber, seine Uniform an den sprichwörtlichen Nagel.

Nach fast 43 Dienstjahren, davon 33 Jahren in Haag, erhielt er aus der Hand seines Stationsleiters, Polizeihauptkommissar Rainer Zwislsperger, die Ruhestandsurkunde überreicht. Zur gleichen Zeit wurde Gerhard Gillhuber vom seinem ehemaligen Vorgesetzten, Polizeihauptkommissar a.D. Matthias Held, sofort in den Kreis der aktiven Pensionisten aufgenommen.

Seine berufliche Karriere begann er im Oktober 1969 im Kloster Seeon, einem der schönsten Standorte der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluß war er als Ausbilder und Unterführer in München und Seeon tätig.

Auf eigenen Wunsch wurde er als Polizeiobermeister im Jahr 1979 nach Haag versetzt und übernahm vor einigen Jahren die Leitung des Geschäftszimmers als „Spieß seiner Polizeistation“.

Alle Kolleginnen und Kollegen wünschten dem „Chef“ einen langen und sorglosen Ruhestand mit „Petri Heil“ für die Angeltouren im In- und Ausland.

aj

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser