Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der Haager Ortsumgehung

Bei letztem Ritt auf dem Bike: Crash mit Lkw

Haag - Anstatt das Motorrad nach der letzten Ausfahrt wieder in der Garage einzuwintern, muss ein 63-jähriger Biker nun noch einmal in der Werkstatt vorbeischauen: Auf der Haager Ortsumgehung krachte er in einen Lastwagen.

Zum Ablauf der Motorradsaison wollte gestern nachmittags ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Manching noch eine letzte Ausfahrt machen, bevor er seine Maschine einwintern wollte. Hierzu war er mit seiner BMW R 1200 GS auf der Ortsumgehung von Haag in Richtung B12 unterwegs. Bei der Abzweigung der Kreissstraße MÜ17 nach Gars übersah er jedoch, dass ein vor ihm fahrender Lkw mit Anhänger aufgrund seiner Rechtsabbiegeabsicht abbremste.

Deshalb fuhr er auf den Unterfahrschutz des Lkw-Anhängers hinten auf und kam zu Sturz. Verletzt wurde er dabei jedoch nicht. An seinem Motorrad entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro, am Lkw-Anhänger entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Das Motorrad musste aufgrund der nicht unerheblichen Beschädigung abgeschleppt werden. Statt der Einwinterung des Motorrads ist nun ein Werkstattbesuch erforderlich.

Pressemitteilung Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare