Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B12: Mit BMW gegen Baum geprallt

Haag/Ramsau - Auf der Bundesstraße 12 hat sich am Samstagnachmittag zwischen Haag und Ramsau ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person wurde dabei getötet. **Polizeimeldung**

Ein 70-jähriger Mann aus dem Landkreis Passau war gegen 16.30 Uhr mit seinem BMW in Richtung Mühldorf unterwegs. Beifahrerin war seine Ehefrau. Laut Aussagen unbeteiligter Zeugen geriet der BMW-Fahrer auf Höhe des Weilers Furth aus noch ungeklärten Gründen plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen am Straßenrand stehenden Baum.

Tödlicher Unfall auf der B12

 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth
 © Georg Barth

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Eine mit ihrem Pkw in Richtung München fahrende 60-jährige Frau aus St. Wolfgang konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stieß gegen den quer zur Fahrbahn stehenden Pkw.

Der Unfallverursacher wurde vermutlich sofort getötet, seine mitfahrende Ehefrau schwer verletzt. Die Fahrerin aus St. Wolfgang und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Alle Unfallbeteiligten waren angegurtet. Es entstand an beiden AUtos ein Gesamtschaden von etwa 22.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Barth

Kommentare