Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorrad erfasst Fußgänger

Haag - Einen offenen Fußbruch und schwerste Kopfverletzungen zog sich am Dienstag ein Fußgänger zu. Er wurde von einem Motorrad erfasst.

Ein Verkehrsunfall mit einem schwerstverletzten Fußgänger ereignete sich am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr auf der südlichen B12-Ausschleifung in die B15, in der Nähe der SIT-Tankstelle.

Dort war ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer von der B12 kommend in Richtung Haag unterwegs. Kurz vor der Einmündung in die B15, als er noch mit vermutlich hoher Geschwindigkeit fuhr, stieß er dann mit einem Fußgänger zusammen, der die Ausschleifung von links nach rechts in Richtung Haag überqueren wollte. Der Kraftradfahrer kam nach dem linksseitigen Zusammenstoß mit dem Fußgänger erst nach 45 Metern zum Stehen.

Der Fußgänger, ein 47-jähriger Metallarbeiter aus Isny, blieb mit schwersten Verletzungen auf der Einschleifspur bewusstlos liegen. Er hatte unter anderem einen offenen Fußbruch und schwerste Kopfverletzungen.

Glücklicherweise war zufällig ein Notarzt in der Nähe, der auf seinem Nachhauseweg war und den Verletzten sofort fachgerecht versorgte. Der Verletzte wurde vom BRK zunächst ins Krankenhaus Ebersberg eingeliefert und von dort dann in eine Münchener Klinik weiterverlegt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Haag i. Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare