Seit Januar verfügbar

So groß war bisher die Nachfrage nach Altkennzeichen im Kreis Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Kennzeichen "WS" ist nun nicht nur wie hier in Babensham zu finden - auch im Landkreis Mühldorf dürfen Autofahrer ihre Wägen mit den Altkennzeichen "WS" oder auch "VIB" zieren.
  • schließen

Haag/Landkreis Mühldorf am Inn - Nach langem Warten können nun auch Bewohner des Landkreises Mühldorf Altkennzeichen beantragen. Wir haben uns erkundigt, wie groß die Nachfrage bisher war.

191 "WS" und sechs "VIB"-Kennzeichen seien seit Anfang Januar zugelassen worden, teilt das Landratsamt Mühldorf mit. Wiederum reserviert seien 36 "WS" und sieben "VIB"-Kennzeichen. Im Trend liegt also der Altlandkreis Wasserburg klar vorne. 

Altkennzeichen sind seit 2013 wieder zulässig, nur im Landkreis Mühldorf am Inn gab es noch Widerstand gegen deren Vergabe. Eine erste Initiative für deren Einführung scheiterte. Doch eine Reihe von Gemeinden, unter der Federführung von Haag, starteten eine Initiative. Schließlich im Juli 2018 ruderte der Kreisausschuss zurück und erlaubte die Altkennzeichen "WS" und "VIB" auch im Landkreis Mühldorf. 

"WS" und "VIB" schmücken künftig "MÜ"-Autos  

Nun sind die Kennzeichen "WS" und "VIB" seit Anfang Januar, in den Kraftfahrzeug-Zulassungsstellen  Mühldorf und Waldkraiburg erhältlich und können auch reserviert werden. Voraussetzung dafür war die Freigabe der Altkennzeichen durch das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, das Bundesverkehrsministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg.

Soweit mehrere Verwaltungsbezirke die Wiederausgabe desselben Altkennzeichens beantragen, sind Nummernkreise zu bilden. Diese Regelung trifft auch auf den Landkreis Mühldorf zu. 

Folgende Buchstaben- und Nummernkombinationen stehen zur Verfügung: 

  • WS-Q1 bis WS-Q9999 
  • WS-QA1 bis WS-QZ9999 
  • VIB-G1 bis VIB-G9999 

Das müssen Sie beachten:

Fahrzeughalter mit bereits zugelassenen Fahrzeugen mit "MÜ"-Kennzeichen, die Ihr Fahrzeug lediglich umkennzeichnen wollen, können dieses nur beim Landratsamt Mühldorf erledigen. Eine Umkennzeichnung in der Erweiterten Zuständigkeit ist jedoch nicht möglich.

Die jeweils erforderlichen Unterlagen sind im Internet unter Kfz-Zulassung unter "Erforderliche Unterlagen bei der Zulassung" vermerkt oder können telefonisch unter 08631/699-722 erfragt werden.

Wer sein Auto von seinem bisherigen MÜ-Kennzeichen auf eines der nun verfügbaren Altkennzeichen umkennzeichnen will, kann sich wie bisher auch sein Wunschkennzeichen auf der Internetseite des Landratsamts reservieren. Die Reservierungsmöglichkeit im Internet ist ebenfalls freigeschaltet.

Für die Wahl eines neuen Kennzeichens fällt eine Wunschkennzeichengebühr in Höhe von 10,20 Euro an. Wer sich sein Kennzeichen zusätzlich vorab im Internet reserviert, muss dafür eine Reservierungsgebühr in Höhe von 2,60 Euro begleichen.

hs/Pressestelle Landkreis Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT