Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung der CSU

Nachlese zum Frühschoppen mit CSU-Bürgermeisterkandidat Bernd Schneider

+
Bürgermeisterkandidat Bernd Schneider CSU

Haag i. OB - Vergangenen Sonntag fand unser Frühschoppen mit Bernd Schneider im Gasthaus Unertl statt. Vor zahlreichen interessierten Besuchern präsentierte Bernd Schneider seine drei Themenschwerpunkte:

  • Gewerbe: Stärkung und Unterstützung des heimischen Handwerks, des Einzelhandels und aller Haager Betriebe.
  • Wohnen: Kein Haager soll mehr wegziehen müssen – mein Einsatz für mehr Baugrund und neue Mietwohnungen.
  • Ortsmitte: Belebung des Zentrums im Dialog mit Eigentümern und Anwohnern beim Ausbau der Hauptstraße.

Besonders am Herzen liege ihm auch, dass der Stillstand in Haag endlich gestoppt wird. Er machte deutlich, dass er sich als neuer Bürgermeister vor allem als Macher und nicht als Verwalter sehe. „Prozesse müssen umgesetzt und nicht nur geplant werden“, so Bernd Schneider. Ebenso unterstütze er die Förderung des Haager Herbstfests durch die Gemeinde auf ganzer Linie.Herr Schneider betonte dabei, dass für ihn der Bürgerwille oberste Priorität hat. Ihn zu respektieren sei die Aufgabe eines Bürgermeisters. Am Wichtigsten sei ihm eine Koalition mit den Bürgern, und nicht mit einer anderen Partei.Auch die Kandidatinnen und Kandidaten für den Marktgemeinderat mischten sich unter das Publikum, so dass sich abschließend viele interessante Gespräche ergaben. Sie konnten beim Frühschoppen nicht dabei sein und wollen Bernd Schneider und die CSU-Gemeinderatskandidaten persönlich kennenlernen? Dann sind Sie herzlich zu unserem Abend„Politik & Wein“ am Freitag, 21. Februar um 20 Uhr im Bürgersaal eingeladen.Kommen Sie zu unserer Weinverkostung, diskutieren Sie mit uns und genießen Sie hervorragenden Wein. Sie können Bernd Schneider auch jederzeit gern telefonisch unter 08072/9580676 kontaktieren oder schreiben Sie ihm einfach: berndschneider@csu-haag.de.Pressemitteilung der CSU / Ortsverband Haag i. OB

Kommentare