Heimpächterin und Trainer weg 

TSV Haag: "Sind weiterhin gut aufgestellt" 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Haag - Erst der Trainer, jetzt die Heimpächterin - der TSV 1864 Haag muss derzeit einige Verluste verbuchen. Durch die Mitgliederstärke und eine neue Abteilung ist er jedoch weiterhin gut aufgestellt. 

Das TSV-Heim am Bergkopf bleibt für die nächste Zeit geschlossen. Grund dafür ist das Ende des Vertrages von Pächterin Carmen Drasdo. Doch wie geht es nun weiter? "Wir sind auf der Suche nach einem Pächter", so TSV-Chef Björn Grünewald gegenüber dem Mühldorfer Anzeiger. 

Doch nicht nur die Pächterin geht, auch der Trainer des TSV, Slobodan Jezildjic hat den Verein zum Saisonende verlassen. Aufgrund von unterschiedlichen Ansichten über die Ausgestaltung der fußballerischen Zukunft des Vereins, entschied sich der Trainer dazu, seinen Kontrakt in Haag nicht zu verlängern.

Die Haager hatten den Erhalt der A-Klasse nicht geschafft und am Ende blieben nur acht Leute. Deswegen ist das Ziel des TSV-Chefs weiterhin, eine eigene „Erste“ zu bilden. Der 1.007 Mitglieder starke Verein kann jedoch auch einen Erfolg verbuchen. Die neue Basketball-Abteilung ist zwar noch im Aufbau, aber schon in der Lage gleich ins Turniergeschehen einzusteigen, wie der Mühldorfer Anzeiger schreibt. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © Beinschuss

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser