Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein neues Amt für Julia Bartz

Julia Bartz
+
Julia Bartz, Verteidigungspolitikerin der CSU aus Haag.

Haag/Berlin - Die Bundestagsabgeordnete Julia Bartz ist vom Katholischen Militärbischof zur Missbrauchsbeauftragten der Katholischen Militärseelsorge ernannt worden.

Der heimischen Bundestagsabgeordneten Julia Bartz ist mit Wirkung zum 1. April durch den Katholischen Militärbischof und Bischof des Bistums Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck, zur Missbrauchsbeauftragten der Katholischen Militärseelsorge ernannt worden. Das sagt sie über ihre neue Aufgabe:

„Der Katholische Militärbischof und Bischof des Bistums Essen seine Exzellenz Dr. Franz-Josef Overbeck hat mich mit Wirkung zum 01. April 2014 zur Missbrauchsbeauftragten der Katholischen Militärseelsorge ernannt. Der übertragenen Aufgabe sehe ich mit Freude entgegen und danke seiner Exzellenz Bischof Dr. Overbeck für das entgegengebrachte Vertrauen.

Als Beauftragte bin ich von nun an gegen sexuellen Missbrauch im Bereich der Katholischen Militärseelsorge eingesetzt und Ansprechpartnerin für mögliche betroffene Soldatinnen und Soldaten. Als Vorsteherin des Arbeitsstabs Missbrauchsprävention in der Katholischen Militärseelsorge werden besonders auch die Vorbeugung und die Aufarbeitung vergangener Fälle in meinen Aufgabenbereich fallen.

Sexueller Missbrauch ist ein schweres Verbrechen an Körper und Seele. Die Opfer leiden ein Leben lang an den Folgen der Qualen. Gemeinsam mit der Katholischen Kirche möchte ich zur Aufklärung und Vorbeugung sexuellen Missbrauchs bei der Bundeswehr beitragen.“

Pressemitteilung Julia Bartz, MdB / redis24

Kommentare