Künstler aus der Region

„Werk-Galerie“ – eine sehenswerte Ausstellung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag - Zehn Künstlerinnen und Künstler haben sich zusammengefunden, um sich und ihre Werke in Haag einem breiten Publikum aus der gesamten Region zu präsentieren.

Zu diesem Zweck wurde in der Münchner Straße 14 der Teil eines Gebäudes angemietet. Die Renovierungsarbeiten sind zwischenzeitlich abge schlossen worden, so dass die Künstlerfamilie am vergangenen Freitagabend eine gelungene, sympathisch wirkende Ausstellungs- und Verkaufsgalerie der Öffentlichkeit vorstellen konnte.

Der Initiator der befreundeten Künstlergemeinschaft, Peter Schwenk, zeigte bei seiner Begrüßungs rede große Freude über die Wirklichkeit gewordene Idee und den großen Andrang Interessierter, da runter auch Bürgermeister Herrmann Dumbs. Er erläuterte den Zusammenschluss der „Galerie der Zehn“ und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass die im monatlichen Wechsel von den Künstlern selbst betriebenen Ausstellungs- und Verkaufsräume von kunstinteressierten Bürgern aus Haag und der Region gut angenommen werde. Die Erwartungen der Künstlergemeinschaft gehen von einer wachsenden Dynamik der Galerie aus, in der immer wieder Vernissagen, Events und Matineen statt finden werden. Besucher finden darin neben Gemälden und Skulpturen auch kleinere Arbeiten, Art-Präsente, Klein plastiken und Kunstkarten, edle und noble Geschenke, für jeden Zweck.

„Werk-Galerie“ in Haag

Peter Schwenk, selbst als erfahrener Bildhauer gestaltender Künstler, der als Schwerpunkt seiner Arbeiten die Kugel als bevorzugte Kunstform gewählt hat, stellte anschaulich die Mitwirkenden des „Kunst-Werkes“ vor:

Susannah Vogel-Wöllisch, eine Bildende Künstlerin, Bühnen- und Kostümbildnerin sowie Malerin aus den Niederlanden, die mit ihren Workshops „Susanna-Art“ bekannt wurde und kürzlich nach Haag umgezogen ist.

Gisela Günther-Schölzel, eine Malerin, die sich ebenfalls mit freien Kompositionen, landschaftlichen Zeichnungen und feinen zeichnerischen Naturstudien einen Namen gemacht hat, aus Pfaffenhofen im Landkreis Rosenheim.

Peter Scherer, ein in München wirkender Maler, dessen farbige Landschaften und mythisch-myste riöse Figuren gerade in einer Ausstellung in München zu bewundern sind und der bei der Eröffnung der Galerie von seiner Nichte Nina vertreten wurde.

Siglinde und Kurt Scheeser aus Maitenbeth, die sich in altmeisterlicher Manier der Porzellanmalerei mit sehr exakten Tierbildern und freien, fast karikaturhaften Darstellungen verschrieben haben.

Benedikt Riesch – ebenfalls aus Maithenbeth – ein Metallgestalter, der durch seine filigranen, figürlich anmu tenden Balanceakte und Kleinplastiken aus Metall bekannt geworden ist.

Oliver Joksch, dessen Gemälde in Acryl, Anerkennung fanden, stammt aus Edling.

Bürgermeister Dumbs spricht der Künstlergemeinschaft Anerkennung und Glückwünsche aus und freut sich über die Einmaligkeit der „Werk-Galerie“ in der Region. Anschließend erklärt Initiator Schwenk die Ausstellung für eröffnet und macht deutlich: „Unser Ziel war es, Kunst nach Haag zu bringen – sicher ein Experiment! Wir sind aber vom Erfolg überzeugt und wünschen uns, dass Sie uns oft besuchen und dass unsere Galerie ein lebendiger Treffpunkt für kunstinteressierte Haager und Bürger aus der Region werden möge“.

ele

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser