Erlös aus dem Haager Starkbierfest 2018 

Starkbierfreunde spenden insgesamt 3000 Euro für Projekte in der Region 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Haager Starkbierfreunde bei der Eröffnung des Starkbierfests 2018. Der Erlös wurde auch dieses Mal wieder gespendet. 
  • schließen

Haag - Das Starkbierfest im März ist jedes Jahr ein Highlight in der kleinen Marktgemeinde und hat sich über die letzten Jahre hinweg zu einem wahren Publikumsmagnet entwickelt. Der Erlös wird traditionell gespendet - wie auch dieses Mal. 

Eine gesalzene Rede und ein komplettes Singspiel, das Menschen aus dem Ort und der Region aufs Korn nimmt: Das gibt es neben dem berühmten Nockherberg Jahr für Jahr auch in der kleinen Gemeinde Haag. Rede und Singspiel drehen sich traditionell immer wieder um Haager Originale

Die Haager lieben inzwischen "ihr" Starkbierfest. 2018 bot die Polizeistation in Haag die Kulisse für das Singspiel - und traf damit bei den zahlreichen Zuschauern voll ins Schwarze. Auch Polizeichef Dirk Schreyer war hellauf begeistert und fühlte sich sogar geehrt, dass die Haager Polizei im Fokus des Singspiels stand - wie er im Interview mit innsalzach24.de verriet

Alle Autoren und Mitspieler sind ehrenamtlich dabei - den Erlös spenden die Starkbierfreunde an gemeinnützige Projekte und Organisationen aus der Region

Kräftige Anschub-Hilfe für Essen auf Rädern rund um Haag

Seit vielen Jahren bietet der Verein "Sonne e.V." Betreuungsleistungen und Essen auf Rädern für Bedürftige rund um die Gemeinde Gars. 

Beim Haager Herbstfest 2018 wurde mit der Sammlung des Erntedankgottesdienstes ein erster Grundstein für ein zweites Fahrzeug gelegt, mit dem die Leistungen auch rund um Haag angeboten werden sollten.

Die Initiatoren des Haager Starkbierfestes haben nun mit einer Spende von 1000 Euro eine weitere kräftige "Anschubfinanzierung" geleistet. Weitere Spenden aus Haag kamen hinzu, es meldeten sich bereits mehrere neue Helfer, sodass das Fahrzeug noch gen Jahresende 2018 seinen Dienst aufnehmen konnte.  

Hans Urban von den Haager Starkbierfreunden überzeugte den Verein, mit dieser neuen Tour auch einen Schritt in die Energiewende zu gehen und deshalb ein E-Fahrzeug anzuschaffen. Er unterstützte bei Auswahl, Beschaffung und Einweisung. Die Gemeine Haag stellt bis auf weiteres einen Stellplatz am Bürgersaal zur Verfügung, die Haager Kraftwerke unterstützen mit kostenlosem Ladestrom.

Die stellen Ihre "Anschubfinanzierung" gleich selbst bildlich dar, aber keine Angst, auch ohne Anschieben funktioniert´s prächtig. Silvia Wolf und Maria Fischberger von "Sonne e.V." freuen sich über die Spende und den elektrischen Renault Zoe (v.l.). 

1000 Euro für Kinderheim in Afrika

Ebenfalls 1000 Euro aus dem Erlös gingen in diesem Jahr an das Kinderheim "Das Nest" in Kenia, das vor vielen Jahren von Irene Baumgartner aus Polling gegründet wurde und sich um Straßenkinder in Kenia kümmert.

Diese Kinder kommen nur allzu oft mit sehr schweren körperlichen und seelischen Schäden ins "Nest" und erfahren dort oft das erste Mal in ihrem Leben medizinische Versorgung, Zuwendung und nicht zuletzt eine gute Ausbildung.

Ewald Wegerer, Doris Noller und Christiane Urban von den Haager Starkbierfreunden übergeben die Spende an Katharina Salzeder und Marco Stuckenberger, die beide schon mehrere Monate vor Ort im Nest mitgearbeitet haben und die Spende persönlich weitergeben (v.l.).

1000 Euro für das Haager Jugend-Rotkreuz

Die übrigen 1000 Euro übergaben die Starkbierfreunde an das Haager Jugend-Rotkreuz übergeben. Die Ausrüstung für die Erste-Hilfe-Ausbildung der Kinder kann so wieder auf den neuesten Stand gebracht werden.

Von links: Anna Wegerer von den Starkbierfreunden, Claudia Wierer, die die Spende gerne entgegennahm, sowie Florian Haas und Hans Urban. In der vorderen Reihe vier aktive junge Mitglieder der Haager Jugend-Rotkreuz-Gruppe.

Starkbierfreunde Haag/mb

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT