Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gerüchte unter den Schülern

Realschüler verunsichert: Turnhalle als Flüchtlingsunterkunft?

+
Auch weiterhin findet der Schulsport in der Realschule Haag in der Turnhalle statt.

Haag - Etliche Realschüler sind verunsichert. Einem Gerücht zufolge, könnte auch die Turnhalle, in dem der regelmäßige Sportunterricht stattfindet, als Quartier für Flüchtlinge verwendet weren. Wir haben beim Landratsamt nachgefragt.

Die Gerüchteküche brodelte. Einige Tage lang wurde unter den Schülern diskutiert und auch zuhause so manche Verunsicherung laut. Zwar haben zu keinem Zeitpunkt die Schulleitung oder Lehrer zu diesem Thema etwas gesagt, doch der eine Schüler will es von einem Freund erfahren haben, dass die Realschulturnhalle wohl auch als Flüchtlingsunterkunft infrage kommen könnte. Wieviel Wahrheit steckt hinter dieser Vermutung von Schülern?

Nachgefragt beim Landratsamt Mühldorf wurde erklärt: Nein, die Realschulturnhalle in Haag wird nicht als Flüchtlingsunterkunft vorgesehen."Eine Turnhallenbelegung in der Haager Realschule ist nicht geplant", heißt es von der Pressestelle des Landratsamtes Mühldorf auf Anfrage. Somit steht fest: Der Schulsport findet wie gewohnt statt. "Vielleicht war es einfach ein Wunschtraum einiger Schüler, so dem Schulsport zu entkommen", schmunzelte ein Mitglied des Elternbeirats.

Kommentare