Am Freitagabend in Haag in Oberbayern

Die Haager im Himmel: Das war der Auftakt zum Starkbierfest 2019

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fastenredner Florian Haas beim Auftakt zum Haager Starkbierfest 2019
  • schließen

Haag in Oberbayern - Am Freitagabend in Haag in Oberbayern: Es wird wieder derbleckt -  Fotos vom Auftakt zum Starkbierfest 2019.

Dass es wieder ein Starkbierfest geben würde war klar. Schließlich wird die Leistung der Akteure außerordentlich geschätzt. Einige sagen es auch frei raus: „Unseres ist besser als das auf dem Nockherberg“.

So war der Saal in Grandls Hofcafe am Freitagabend zum Auftakt des 2019er Starkbierfestes in der Marktgemeinde wieder proppenvoll. Ganz vorne saßen die „Opfer“ des Derbleckens, allen voran natürlich die Erste Bürgermeisterin Elisabeth Schätz. Sie wird im Verlauf von Fastenrede und Singspiel – sagen wir es mal so – mehrfach erwähnt.

Derblecken mit Mehrwert

Was das Haager Starkbierfest so sympathisch macht ist die Tatsache, dass nach alter Sitte des Derbleckens natürlich kräftig ausgeteilt wird aber eben nicht nur Kritik, sondern auch Lob und Anerkennung, auch wenn sich letztere manchmal hinter kreativen Pointen versteckt. Der eine oder andere Akteur nimmt sich im Verlauf auch selbst freiwillig unfreiwillig aufs Korn. Über zweieinhalb Stunden geht das Programm in diesem Jahr.

Fastenredner Florian Haas hat sich wieder das politische Geschehen angeschaut, ganz nach dem Motto in Haag dahoam und in Bayern zuhause. Der Rest ist wohl Politikergeschwätz und da geht einem kreativen Fastenredner wie ihm auch nicht die kleinste Gelegenheit für einen Seitenhieb verloren. Die bayerische Politik im Blick und die Haager Heimat mit ihren Personen des öffentlichen Lebens im Sinn macht zusammen erfrischend heitere 45 Minuten auf den Punkt pointierte weil bestens ausgespielte Fastenrede.

Es wird wieder derbleckt: Fotos vom Auftakt zum Starkbierfest 2019

Flüssiges bricht Fasten nicht

Der Saal von Grandls Hofcafe ist proppenvoll, die Stimmung bestens unter den rund 250 Besuchern weil mehr gingen eh nicht rein. Gesalzene Pointen, die Wärme des Kollektivs der Starkbierfreunde aus der Region und darüber hinaus – Das macht durstig und hungrig auch. Das mit dem Fasten – die zünftigen Schmankerln sind einfach zu gut, um das Fasten vielleicht nur für diesen Abend zu unterbrechen.

Die Haager im Himmel machen es schließlich genauso und damit sind wir beim Singspiel: Gute eineinhalb Stunden nehmen sie die Zuschauer mit auf eine Reise durch das vergangene Jahr. Wie man vom Himmel aus alles sehen kann? Mit einem Fernglas natürlich. Aber es herrscht Unruhe im Himmel.

Eine schier unaussprechliche Forderung

Die Akten müssen geordnet werden und dann werden auch noch die Schäffler bei Petrus vorstellig. Sie haben eine schier unaussprechliche Forderung. Es beginnt ein Reinemachen, was die Akten betrifft und damit schätzomativ ganz Haag und schließlich muss Petrus die schier unaussprechliche Forderung mit dem Chef besprechen. Das Ergebnis: Alle Haagerinnen und Haager dürfen sieben Jahre länger leben, angelehnt freilich an die Tradition der Schäffler.

Die weiteren Termine:

  • Samstag, 16. März 
  • Freitag, 22. März 
  • Samstag, 23. März

Veranstalter des Starkbierfestes ist wie alle Jahre Matthias Bachmaier mit seinem gemütlichen Hochzeitsstadel. Der Eintrittspreis beträgt wieder 8 Euro. Der gesamte Erlös aus dem Starkbierfest wird traditionell gespendet - so wie der aus dem vorigen Jahr an drei regionale Projekte.

Einlass ist jeweils ab 18 Uhr. Beginn mit Begrüßung ist um 19.30 Uhr. Karten können bei Grandls Hofcafé telefonisch unter 08072/744 immer mittwochs und donnerstags vor 18 Uhr bestellt und abgeholt werden.

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser