Geschwindigkeitskontrolle auf der B12 bei Haag

Nur 18 Temposünder - aber eine simple Erklärung!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag i. Obb. - Ein unerwartetes Ergebnis erbrachte jüngst eine Geschwindigkeitskontrolle, die auf der als besonders unfallträchtig geltenden B12 bei Haag durchgeführt wurde.

Bei der mehrstündigen Überwachung, die von der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein durchgeführt wurde, fuhren rund 2.600 Fahrzeuge an der Messstelle vorbei. Doch insgesamt wurden nur 18 Fahrzeuge geblitzt, wie die Polizei meldet. Das entspricht einer „Beanstandungsquote“ von deutlich unter einem Prozent. Dies sei für B12-Verhältnisse eine relativ geringe Zahl - aber mitnichten eine Überraschung.

Geschwindigkeitsfanatiker werden von langsamen Lastwagen ausgebremst

Die Beamten haben nämlich eine simple Erklärung für dieses eigentlich erfreuliche Ergebnis: Die geringe Zahl an Temposündern dürfte ihrer Meinung nach auf den zwischen 12 und 18 Uhr sehr hohen Lkw-Anteil am Verkehr zurückzuführen sein. Da wird selbst der flotteste Fahrer auf eine gemäßigte Geschwindigkeit heruntergebremst.

Der schnellste Fahrer war übrigens mit 139 km/h unterwegs  und hatte damit 39 km/h zu viel auf dem Tacho. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür eine Geldbuße von 120 Euro und einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei vor, betont die Polizei mahnend.

Pressemitteilung der Polizeistation Haag i. Obb.

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser