Um schlechte finanzielle Lage einzudämmen 

Nachbargemeinden greifen Haager VHS unter die Arme 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die VHS in Haag bekommt finanzielle Unterstützung von den Gemeinden im Haager Land. 
  • schließen

Haag - Der Erhalt der Volkshochschule (VHS) in der Wasserburger Straße liegt der Martkgemeinde am Herzen. Gemeinsam mit den umliegenden Gemeinden soll sie nun finanziell unterstützt werden. 

Zu diesem Punkt auf der Tagesordnung der Sitzung des Marktgemeinderats erläuterte VHS-Vorsitzender Herbert Schlesinger die Situation, in der sich die VHS derzeit befindet. 

Dabei wurden auch der Haushaltsplan für das Jahr 2019 vorgestellt, der die Nutzerzahlen und –verhältnisse des Jahres 2018 darstellte. Demnach wird mit einem Fehlbetrag in Höhe von 18.294 Euro gerechnet. 

Nach dem Verhältnis der Nutzerzahlen aus dem Bereich der Gemeinde Haag wäre von Seiten der Gemeinde für das Jahr 2019 ein vorläufiger Fehlbetrag in Höhe von 12.583 Euro auszugleichen

Unterstützung durch Nachbargemeinden 

Bei einer gemeinsamen Besprechung der Bürgermeister der Gemeinden, aus denen mitunter Kursteilnehmer der VHS kommen, wurde beschlossen, dass man ein entstehendes Defizit anteilig gemeinsam tragen wolle. Dabei soll das Defizit auf die Gemeinden nach dem Anteil der Kursteilnehmer aufgeteilt werden. An dieser interkommunalen Lösung beteiligen sich neben Haag die Nachbargemeinden Gars, Isen, Kirchdorf, Maitenbeth, Rechtmehring, Reichertsheim und Sankt Wolfgang.

Eine mögliche Vorgehensweise bei der Defizitbeteiligung wäre, dass 

  • auf der Grundlage des vorzulegenden und zu genehmigenden Haushaltsplanes und der Nutzverteilung des Vorjahres eine vorläufige Defizitaufteilung vorgenommen wird.
  • auf dieser Grundlage von den Gemeinden quartalsweise oder halbjährig Abschlagszahlungen geleistet werden.
  • diese Abschläge nach Ablauf des Haushaltsjahres, wenn das Rechnungsergebnis und die tatsächlichen Nutzerzahlen und –verhältnisse feststehen, mit den tatsächlichen Anteilen verrechnet werden.

Markt Haag beschließt Defizitdeckung 

Der Beschluss des Gemeinderats Haag sieht eine Beteiligung an der Defizitdeckung des laufenden Haushalts 2019 vor. Diese Beteiligung soll im Verhältnis der Nutzerzahlen der VHS aus dem Bereich der Gemeinde zu den Gesamtnutzerzahlen erfolgen. Der vorliegende Haushaltsentwurf der VHS wurde genehmigt.

Die Vorgehensweise könnte über eine Verrechnung der Rechnungsergebnisse mit Abschlägen erfolgen, wenn hierüber ein Konsens aller beteiligten Gemeinden getroffen werden kann. 

Die getroffene Regelung soll bis auf Widerruf gelten. Dazu sollen auch die jährlichen Haushaltspläne zur Genehmigung zur Einsicht bereit liegen.

Bereits im Juni vergangenen Jahres wurde dem Verwaltungs- und Kulturausschuss Haag über die prekäre finanzielle Situation der VHS Haag berichtet. Während dieser Beratung wurde empfohlen, ein interkommunales Konzept unter Einbeziehung aller Gemeinden aus dem Einzugsgebiet der VHS zur Sicherung der finanziellen Leistungsfähigkeit zu prüfen. Dies sei Aufgabe des eigenen Wirkungskreises der Gemeinden.

mb

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT